Januar 2015

Meldung von ECB vom 30. Januar 2015

Kein Problem mit dem Gewicht!

Nuris Trainer verspricht eine Überraschung

Oha! Da staunte selbst Hauptkämpfer Nuri Seferi heute beim offiziellen Wiegen um 16 Uhr im Einkaufszentrum der polnischen Stadt Torun. Der Zeiger der Waage blieb nämlich genau bei 90 Kilogramm stehen – solch ein gutes Gewicht hatte der Cruisergewichtler aus dem Hamburger EC-Stall schon lange nicht mehr vorzuweisen. Unter den Augen von

Supervisor Istvan „Koko“ Kovacs aus Budapest brachte Gegner Krzysztof Glowacki 89,25 Kilo auf die Waage.

Trainer Bülent Baser sieht sich bei diesem Traumgewicht seines Schützlings in seiner Arbeit bestätigt: „Nuri hat geackert wie noch nie. Er hat locker für 12 Runden Luft und die dazugehörige Power. Er wird einen großen Kampf machen und für eine Überraschung sorgen“.

Sonnabend (31. Januar) genau um Mitternacht, sollen die beiden Kontrahenten in der Multifunktionshalle von Torun in den Ring steigen. „Schade, dass dieser Kampf in Deutschland nicht gezeigt wird“, so EC-Boss Erol Ceylan. „Aber wer PolSatSport oder Albaniens Supersport empfangen kann, der sitzt mit in der ersten Reihe und wird einen Weltklassekampf erleben“. Und mit einem Seitenhieb auf WBO-Weltmeister Marco Huck sagt der Hamburger: „Ich würde Marco dringend empfehlen, sich diesen Fight zusammen mit seinem Trainer Mister X irgendwo im TV anzuschauen, denn ich bin sicher, dass Nuri sich das Herausforderungsrecht erkämpfen wird“.

Meldung von ECB vom 29. Januar 2015

Nuri Seferi Sonnabend in Polen gegen Glowacki

EC-Boss Ceylan: Marco, pass auf, wir kommen!

In der polnischen Stadt Torun – zwischen Posen und Danzig gelegen – will Cruisergewichtler Nuri Seferi aus dem Hamburger EC-Stall von Erol Ceylan am Sonnabend (31. Januar 2015) den großen Wurf landen: Lokalmatador Krzysztof Glowacki bezwingen, um dann als offizieller Herausforderer gegen WBO-Weltmeister Marco Huck in den Ring zu steigen.

Der Anfang ist gemacht. In Polens Hauptstadt Warschau die erste Runde: Pressekonferenz mit den beiden Hauptkämpfern, den Managern und dem Veranstalter. „Das Interesse der Journalisten dort war riesig“, so EC-Boss Ceylan. Dieses Spektakel interessiert nicht nur in Torun, nein, es gilt in ganz Polen, in Deutschland , in Albanien - ja, in der gesamten Boxwelt als Knaller“.

Dass er als Außenseiter gegen den zehn Jahr jüngeren, bisher unbesiegten Polen (23 Siege, davon 15 durch k.o.) in den Ring klettert, stört Nuri Seferi(38) nicht. Auch dass Glowacki ein paar Zentimeter größer ist, beeindruckt ihn wenig. „Meine Gegner waren fast immer größer als ich, und trotzdem habe ich mich durchgeboxt“. Einwurf von Ceylan: „Und es sieht doch viel schöner aus, wenn die langen Kerle umfallen“!

Zum offiziellen Pressetraining gestern in Torun war wieder ein Großaufgebot von Journalisten zugegen. Ceylan: „Unglaublich, wie stark die polnischen Medien an Nuri interessiert sind“. Allerdings sind für den Kampfabend in Toruns Multifunktionshalle (9000 Plätze) erst rund 1000 Karten verkauft. Ceylan: „Der Veranstalter rechnet aber mit einem riesigen Andrang an der Abendkasse“!

In Torun als „Rückenstärkung“ für Nuri dabei: Vater Seferi und Schwergewichtler Christian Hammer. Nuris Bruder Sefer reist morgen an. Ceylan: „Es ist schon beeindruckend, wie stark Polens Medien auch an Christian interessiert sind. Er war und ist hier ein äußerst beliebter Interviewpartner“.

Wie geht der Fight aus, Herr Ceylan? „Ich hoffe und denke, dass Nuri es schafft hier in der Höhle des Löwen zu gewinnen. Natürlich wird es sehr, sehr schwer. Aber Nuri ist bestens von Trainer Bülent Baser vorbereitet worden, er ist selbstbewusst – und er weiß, dass solche eine Chance so schnell nicht wieder kommt. Er muss und wird sie nutzen. Also, Marco Huck, aufgepasst, wir kommen“!

Meldung von Sauerland vom 29. Januar 2015

PRESSEMITTEILUNG / JÜRGEN BRÄHMER

BOXGALA AM 21.03.2015, STADTHALLE, ROSTOCK

Brähmer vs. Krasniqi: Die Stunde der Wahrheit! – „ran Boxen“ live in SAT.1

„Eine goldene Ära bricht an!“

15 Jahre nach Michalczewski vs. Rocchigiani gibt es endlich wieder ein deutsches WM-Duell im Halbschwergewicht - Jürgen Brähmer (45-2, 33 K.o.´s) gegen Robin Krasniqi (43-3, 16 K.o.´s)! „Eine goldene Ära bricht an!“ - das sagten Kalle Sauerland und Ulf Steinforth übereinstimmend bei der heutigen Pressekonferenz in Warnemünde. Beide Promoter sind sich sicher, in der nahen Zukunft einige große und interessante Box-Duelle gemeinsam mit SAT.1 auf die Beine zu stellen. Der Startschuss fällt am 21. März, wenn WBA-Weltmeister Brähmer in der Rostocker Stadthalle auf Herausforderer Krasniqi trifft.

Die Ansetzung kann sich laut Kalle Sauerland auf jeden Fall sehen lassen: „Hier trifft der Champion auf die Nummer Eins der WBA-Weltrangliste. Jürgen begeistert seit seinem Comeback Anfang 2013 die Boxfans immer wieder aufs Neue - zuletzt mit seinem Weltrekord-K.o. im Dezember. Das wird am 21. März nicht anders sein.“

Seinen kommenden Gegner will der Titelverteidiger keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Brähmer: „Robin Krasniqi hat sich diese Chance verdient und ich freue mich, ihm diese zu geben. Ein deutsches Duell, dazu noch eine Weltmeisterschaft, mobilisiert die Fans - das hat die jüngste Vergangenheit gezeigt.“ Trotz seiner Kurzarbeit im letzten Fight pusht sich der Schweriner im Training. „Ich bereite mich natürlich wieder auf die vollen 12 Runden vor. Wenn möglich versuche ich aber den Kampf wieder frühzeitig zu beenden“, stellt Brähmer klar.

Respektvoll zeigt sich Robin Krasniqi vor seiner zweiten WM-Chance: „Es ist eine große Ehre, mich gegen Brähmer im Ring zu beweisen. Er war schon ein großer Boxer, als ich mit dem Sport begonnen habe. Ein Sieg würde mir aus verschiedenen Gründen sehr viel bedeuten.“ Zum einen, endlich den Titel zu erringen - einen anderen Grund nennt der Münchener mit einem Zwinkern: „Mein Trainer Dirk Dzemski war Jürgen als Amateur zweimal klar unterlegen. Diese Scharte will ich jetzt für ihn auswetzen.“

Ob am Ende der etablierte Champion oder der hungrige Herausforderer die Oberhand erhält, entscheidet sich am 21. März!

Eintrittskarten für die Box-Nacht am 21. März in Rostock werden ab dem 3. Februar im Internet bei www.tickethall.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich sein.

Meldung von SES vom 26. Januar 2015

Am 7. März 2015 gibt es in Magdeburg richtig was zu feiern:

SES Boxing feiert sein 15-jähriges Bestehen mit der 100. Box-Veranstaltung seiner Firmengeschichte mit einer großen Jubiläums-Box-Gala

Die „Königin des Mittelgewichts“ Christina Hammer trifft auf Kali Reis aus den USA und will sich mit der Verteidigung ihres WBO-Weltmeistertitels wieder einmal „krönen“

Zwei weitere Titelkämpfe mit Dominic Bösel und Dennis Ronert

+++Große SES-Jubiläums-Box-Gala, am Samstag den 7. März in Magdeburg, Maritim Hotel Magdeburg+++

+++“SPORT im Osten – Boxen live“ im MDR ab 22.30 Uhr+++

Die WBO-Weltmeisterin im Mittelgewicht Christina Hammer (17-0-0 (8)), die sich nach einem Ausflug in Super-Mittelgewicht auch in dieser zweiten Gewichtsklasse die WBO-/WBF-Weltmeistertitel sicherte und sich im Jahr 2014 im Junior-Mittelgewicht erprobte, wird in der SES-Jubiläums-Box-Gala am 7. März im Magdeburger Maritim Hotel wieder mit großen Ambitionen und als die ungekrönte „Königin des Mittelgewichts“ in den Ring steigen. Sie trifft auf Kali Reis (7-3-1 (3)) aus den USA. Die 29-jährige Amerikanerin indianischer Herkunft ist die aktuelle Nummer 2 der unabhängigen Weltrangliste und will mit ihrem aggressiven Box-Stil die ungeschlagene „Königin des Mittelgewichts“ stürzen. Diesen besonderen „Titel“ wird sich die 24-jährige Dortmunderin Christina Hammer aber auch von der hoch motivierten Amerikanerin nicht nehmen lassen. Mit ihrem neuen Trainer René Friese – Dimitri Kirnos bleibt ihr Heimtrainer in Dortmund - wird in diesen Tagen die intensive Phase der Vorbereitung mit etlichen Sparringsrunden in Magdeburg eingeläutet!

Das weitere Box-Programm der SES-Jubiläums-Box-Gala:

Dominic Bösel will seinen WBO-Inter-Conti-Titel wieder mit einer Demonstration seiner Box-Kunst verteidigen

Der ungeschlagene SES-Halb-Schwergewichtler und WBO-Inter-Conti-Champion Dominic Bösel (17-0-0 (6)) aus Freyburg/Unstrut beeindruckte die Box-Fans im Dezember in der Münchener SES-Box-Gala mit seiner „feinen Klinge“. Mit tollen Kombinationen aus dem Lehrbuch und einem spektakulären Ko zum Ende der zweiten Runde im Kampf gegen den hoch eingeschätzten Franzosen Merah demonstrierte der ehemalige Junioren-Weltmeister seine besonderen boxerischen Fähigkeiten. Für viele Box-Experten ist der 25-jährige Halb-Schwergewichtler ein Vertreter „des Fechtens mit den Fäusten“, dem eine große Zukunft bevorsteht. In der dritten Verteidigung seines WBO-Inter-Continental-Titels will der „Team Deutschland“-Kapitän Dominic Bösel dies auch in der Magdeburger SES-Jubiläums-Box-Gala untermauern. Sein Gegner in der SES-Jubiläums-Box-Gala wird in den nächsten Tagen verkündet.

Das „Team Deutschland“ tritt in breiter Formation an!

Der IBF-Junioren-Weltmeister im Cruisergewicht Dennis Ronert wird einen IBF-Titelkampf in seiner Gewichtsklasse austragen

Die „Team Deutschland“-Boxer von SES Boxing werden in auf dieser besonderen Veranstaltung mit einer starken Formation antreten. Vom Schwergewicht bis zum Halb-Weltergewicht sind die deutschen Talente am Start: Mit dem IBF-Junioren-Weltmeister im Cruisergewicht Dennis Ronert (23-0-0 (16)) aus Koblenz, dem Schwergewichtler Tom Schwarz (10-0-0 (7)) und dem Halb-Schwergewichtler Moritz Stahl (9-1-0 (7)), beide aus Halle / Saale, dem Berliner Mittelgewichtler Domenic von Chrzanowski (16-0-1 (9)), Tom Pahlmann (7-0-0 (2)) aus Greifswald und Felix Lamm (9-01-1 (3)) aus Nordhausen sind diese jungen deutschen Talente auf der SES-Jubiläums-Box-Gala viel mehr als ein Vorprogramm und demonstrieren beispielhaft die Zukunft von SES Boxing und wohl auch des deutschen Box-Sports!

Der MDR wird die „SES-Jubiläums-Box-Gala“, als Premiere in seiner Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ ab 22.30 Uhr aus Magdeburg übertragen!

Eintrittskarten für die große „SES-Jubiläums-Box-Gala“ am 7. März 2015 sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.eventim.de sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Meldung von Sauerland vom 22. Januar 2015

PRESSEMITTEILUNG / DAVID PRICE

BOXGALA AM 21.02.2015, O2 WORLD, BERLIN

Abraham vs. Smith 2: Der Tag der Abrechnung! – „ran Boxen“ live in SAT.1

Price muss gegen „K.o.-König” Costa Junior ran!

Am 21. Februar soll es in der Berliner o2 World gewaltig krachen. Dann steht das zweite Aufeinandertreffen von Super-Mittelgewichts-Champion Arthur Abraham und Paul Smith auf dem Programm. Doch nicht nur die WBO-Weltmeisterschaft soll die Fans in der Arena beeindrucken. Jetzt steht der nächste Fight für den Kampfabend in Berlin fest: Der englische Schwergewichtskracher David Price (18-2, 15 K.o.´s) trifft auf den brasilianischen KO-Schläger Irineu Beato Costa Junior (16-2, 14 K.o.´s)!

Für Price ist es der erste Kampf nach einer längeren Verletzungspause. „Ich kann es kaum abwarten, wieder in den Ring zu steigen und den Boxfans zu zeigen, dass die Weltspitze im Schwergewicht besser mit mir rechnen sollte“, so der entschlossene 2,01 Meter Hüne. Seinen Gegner sieht er dabei als wichtigen Prüfstein. Price: „Costa Junior hat eine ähnliche Kampfstatistik wie ich. Er kann einiges einstecken aber auch gut austeilen, wie an seinen 14 vorzeitigen Erfolgen zu sehen ist. Das wird keine leichte Aufgabe. Trotzdem bin ich fest von einem Sieg überzeugt!“

Die Unterstützung des Publikums hofft Price jedenfalls klar auf seiner Seite zu haben. Genauso wie Abraham-Gegner Smith kommt der 31-Jährige aus Liverpool. Price: „Es werden uns beide sehr viele Fans aus England begleiten und die Stimmung in Berlin stark aufheizen. Das wird fantastisch!“

Promoter Kalle Sauerland glaubt an die Qualitäten von Price: „David hat eine ungeheure Schlagkraft und das wird er am 21. Februar wieder unter Beweis stellen. Ich glaube, dass es für ihn ein großes Jahr werden kann.“

Ein erstes Ausrufezeichen in 2015 will „Pricey“ in der o2 World setzen!

Eintrittskarten für die Box-Nacht am 21. Februar in Berlin sind über die telefonische Ticket-Hotline 030-2060708800, im Internet unter www.tickethall.de und www.o2world-berlin.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Meldung von ECB vom 21. Januar 2015

Christian in London! Den Hammer holte er jetzt aber noch nicht raus…

So ruhig, so cool hat man Christian Hammer lange nicht gesehen! Auf der Pressekonferenz n London für seinen Fight gegen Tyson Fury am 28. Februar ließ sich der Schwergewichtler aus dem Hamburger EC-Stall nicht vorführen, nicht mal aus der Reserve locken. Ganz abgeklärt und selbstbewusst (mit Sonnenbrille) präsentierte sich der 27-Jährige, der mit einem Sieg über 2,06-Mann Tyson Fury (26) das Ticket für das WM-Duell mit Wladimir Klitschko lösen will.

„In Runde 5 knocke ich dich aus“, tönte der in 23 Kämpfen siegreiche Brite. Hammers Antwort wieder ganz cool: „Der soll nicht so viel reden und jetzt die großen Sprüche machen. Ich werde mich mit ihm im Ring auf meine Art unterhalten“! Soll heißen: Vor Dir habe ich keine Angst, Langer! Tatsächlich glaubt Christian, Angst bei Gegner Fury gespürt zu haben. Ein Grund: Um sich noch größer, eindrucksvoller und überlegener zu zeigen, trug Fury Schuhe mit erhöhten Absätzen. Was den Hamburger und seinen Begleiter Thomas Schmidt aber eher schmunzeln ließ…

Was die Engländer und speziell Veranstalter Frank Warren interessierte: Wie viele Zuschauer werden aus Hamburg bzw. aus Hammers Heimatland Rumänien in die O2-Halle nahe Londons City-Flughafen anreisen? Dazu Christian: „Keine Ahnung, aber ich hoffe, da werden sich doch eine ganze Menge aus Galati und Umgebung auf den Weg Richtung London machen. Klar ist, fast alle Boxfans in der riesigen Halle werden für Fury sein, ihn anfeuern, aber auch das wird ihm nicht helfen, denn im Ring ist er mit mir allein – und dem Ringrichter“.

Damit er auf die Sekunde topfit in London in den Ring klettern kann, wird jetzt zusätzlich noch ein langer Sparringspartner in Hamburg eingeflogen. Aus den USA kommt der Pole Mariusz Wach (2,02 Meter), der im November 2012 in Hamburg vergeblich versucht hatte, Weltmeister Wladimir Klitschko vom Thron zu hauen. Dazu Hammer-Manager Erol Ceylan: „Und der Mann, der ihn besonders hätte fordern können, ist leider außer Gefecht. Unser Adrian Granat, er ist auch 2,02 Meter groß, laboriert ja immer noch an seiner Handverletzung, fällt leider noch mehrere Wochen aus“.

Meldung von SES vom 21. Januar 2015

SES Boxing und der MDR verkünden Zusammenarbeit –

Der MDR steigt zur Premiere mit der SES-Jubiläums-Box-Gala am 7. März 2015 in Magdeburg als weiterer TV-Partner von SES-Veranstaltungen mit „Sport im Osten – Boxen live“ ein!

Sport Events Steinforth / SES Boxing feiert sein 15-jähriges Bestehen mit der 100. Box-Veranstaltung seiner Firmengeschichte

Drei Titelkämpfe stehen auf dem Programm der SES-Jubiläums-Box-Gala:

Weltmeisterin Christina Hammer und WBO-Inter-Conti-Champion Dominic Bösel sind die Hauptkämpfer einer großen SES-Jubiläums-Box-Gala

Der IBF-Junioren-Weltmeister im Cruisergewicht Dennis Ronert wird einen IBF-Titelkampf in seiner Gewichtsklasse austragen

Das „Team Deutschland“ tritt in breiter Formation an – vom Schwergewicht bis zum Halb-Weltergewicht sind die deutschen Talente am Start:Tom Schwarz, Moritz Stahl, Domenic von Chrzanowski, Tom Pahlmann und Felix Lamm

+++Große SES-Jubiläums-Box-Gala, am Samstag den 7. März in Magdeburg, Maritim Hotel Magdeburg+++

Es wird das Sportereignis des Frühjahres: SES Boxing feiert im März 2015 sein 15-jähriges Jubiläum und kann zudem seine 100. Box-Veranstaltung im edlen Rahmen des Maritim Hotels in Magdeburg zelebrieren und der MDR wird diese besondere Veranstaltung mit der Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ übertragen.

Mit einer großen Jubiläums-Box-Gala am Samstag, den 7. März wird der Magdeburger Box-Stall seine großen Erfolge, seine ambitionierte Positionierung und die Vorreiterstellung im deutschen Box-Sport demonstrieren. Neben den beiden Hauptkämpfen mit der Weltmeisterin Christina Hammer und dem jungen WBO-Inter-Conti-Champion Dominic Bösel wird auch die gesamte Garde der Talente des „Team Deutschlands“ in den Ring steigen, um den Beweis anzutreten, das auch die Zukunft des deutschen Box-Sports maßgeblich von SES Boxing mitgestaltet werden wird! Mit dem IBF-Junioren-Weltmeister im Cruisergewicht Dennis Ronert wird ein dritter Titelkampf, ausgetragen. Der erst 22-jährigen aus Koblenz ist die deutsche Nachwuchshoffnung im Cruisergewicht. Mit dem Schwergewichtler Tom Schwarz und dem Halb-Schwergewichtler Moritz Stahl, beide aus Halle / Saale, dem Berliner Mittelgewichtler Domenic von Chrzanowski, Tom Pahlmann aus Greifswald und Felix Lamm aus Nordhausen ist diese Formation junger deutscher Talente auf der SES-Jubiläums-Box-Gala viel mehr als ein Vorprogramm und demonstriert beispielhaft die Zukunft von SES Boxing und wohl auch des deutschen Box-Sports! Die Box-Fans in ganz Deutschland werden sich auf diese 100. Box-Veranstaltung von SES Boxing in der „Box-Hauptstadt“ Magdeburg freuen können.

Der MDR steigt ab sofort als weiterer TV-Partner bei SES Boxing ein und wird diese SES-Jubiläums-Box-Gala ab 22.30 Uhr aus dem Maritim Hotel Magdeburg mit „SPORT im Osten – Boxen live“ übertragen

Mit „SPORT im Osten – Boxen live“ symbolisiert der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR), wie dieser Sender die „sportliche Nachführarbeit“ von SES Boxing für den deutschen Boxsport in den nächsten Jahren begleiten wird. Zudem wird der MDR, als weiterer und neuer TV-Partner von SES Boxing, diese besondere Veranstaltung nutzen, um einen besonderen Auftakt für die zukünftig folgenden Live-Übertragungen bei dieser Premiere zu setzen.

SES-Promoter Ulf Steinforth: „2015 wird für SES Boxing ein denkwürdiges und wichtiges Jahr. Wir feiern unser 15-jähriges Bestehen und können am 7. März mit der SES-Jubiläums-Box-Gala unsere 100. Veranstaltung in einem sehr würdigen Rahmen umsetzen. Nun sind wir zudem noch sehr stolz, die Zusammenarbeit mit dem MDR als einem weiteren TV-Partner verkünden zu können. Dieser verkörpert für die Regionen im Osten eine sehr hohe Sportkompetenz und vertritt unsere Heimat. Wir freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit!“

Wolf-Dieter Jacobi, Fernsehdirektor des MDR: „Wir haben über die Jahre die Verdienste von Ulf Steinforth und seinem SES-Boxstall kennen und schätzen gelernt. Er brennt für den Boxsport! Dem starken und jungen SES-Team und insbesondere den starken Frauen von SES Boxing wollen wir mit unserem sehr erfahrenen Redaktionsteam, welches eine große Boxerfahrung mitbringt, eine Chance im TV geben. Im ersten Jahr sind vier Veranstaltungen im MDR-Sendegebiet geplant. Der MDR will grundsätzlich mehr Live-Berichterstattung im Bereich Sport anstreben. Hier hat der Boxsport großes Potential, denn die Nachfrage der Zuschauer soll bedient werden!“

Eintrittskarten für die große „SES-Jubiläums-Box-Gala“ am 7. März 2015 sind ab sofort bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.eventim.de sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Meldung von Klitschko Management 20. Januar 2015

Wladimir Klitschko verteidigt WM-Titel gegen Bryant Jennings in New York City

Hamburg / New York City, 20. Januar 2015. IBF- und IBO-Schwergewichtsweltmeister sowie WBO- und WBA-Superchampion Wladimir Klitschko verteidigt am 25. April seine Titel gegen den US-Amerikaner Bryant Jennings. Austragungsort des Weltmeisterschaftskampfes ist der legendäre Madison Square Garden in New York City. Sieben Jahre nach seiner ersten großen Titelvereinigung kämpft Wladimir Klitschko somit wieder in den USA.

Der aus Philadelphia stammende Bryant „By-By“ Jennings ist 30 Jahre alt und 1,91m lang. Mit 2,13m hat er sogar eine sieben Zentimeter längere Reichweite als der Titelträger. Jennings kann eine herausragende Kampfstatistik vorweisen: 19 Siege, davon 10 durch KO und keine Niederlage. In seinen bislang letzten beiden Kämpfen brachte er den bis dahin unbesiegten Mike Perez und Artur Szpilka ihre jeweils erste Niederlage bei. Jennings ist ehemaliger US-Schwergewichtsmeister und wird bei allen Weltverbänden auf den vorderen Rängen geführt.

Bryant Jennings: „Ich bin hungrig auf Erfolg und werde die Schwergewichtstitel wieder in die USA bringen. Mit diesem Kampf geht mein größter Traum in Erfüllung. Ich habe mich kontinuierlich weiterentwickelt und nun bin ich bereit. Ich weiß, wie man Klitschko besiegt und werde es der ganzen Welt im April beweisen.“

Wladimir Klitschko ist seit Jahren die unumstrittene Nr.1 im Schwergewicht. Bei den Olympischen Spielen in Atlanta gewann Klitschko 1996 die Goldmedaille. Im November 2014 besiegte er in seinem bisher letzten Kampf den hocheingeschätzten IBF-Pflichtherausforderer Kubrat Pulev durch KO. Der Kampf gegen den Amerikaner Jennings ist bereits der 27. WM-Kampf des 38-Jährigen. Sein Kampfrekord steht bei 63 Siegen, davon 54 vorzeitig und nur drei Niederlagen. Wladimir Klitschko ist seit 2006 zum zweiten Mal Weltmeister im Schwergewicht und nach dem legendären Joe Louis der am längsten amtierende Schwergewichts-Weltmeister aller Zeiten.

Wladimir Klitschko: „Ich habe großen Respekt vor Bryant Jennings und seiner Leistung. Er ist sehr beweglich und hat eine ausgefeilte Technik. Ich weiß, dass das eine ganz schwere Herausforderung wird. Ganz besonders freut es mich, wieder in New York zu boxen. Hier habe ich meine erste Titelvereinigung bestritten und in dieser Stadt haben schon so viele große Schwergewichtsduelle stattgefunden. Das wird wieder sicherlich ein großartiger Kampfabend und ich werde von meiner Seite aus alles dafür tun.“

Bernd Bönte, Geschäftsführer der Klitschko Management Group (KMG): „Wladimir boxt bereits zum vierten Mal in der berühmtesten Arena der Welt. Es ist aber immer wieder etwas Besonderes, dort zu veranstalten. Im Madison Square Garden haben schon Legenden des Schwergewichts wie Joe Louis, Muhammad Ali, Joe Frazier, Lennox Lewis oder Evander Holyfield im Ring gestanden. Wir freuen uns auf ein weiteres packendes Duell und ein großartiges Event.“

Das Duell Klitschko vs. Jennings wird in Deutschland live und exklusiv von RTL übertragen. In den USA überträgt HBO, der Box-Sender Nr.1, den Kampf live.

Meldung von ECB vom 19. Januar 2015

Ex-Champ Gomez macht Nuri Seferi stark!

Am 31. Januar winkt in Polen WM-Chance

So selbstbewusst wie beim Jahreswechsel 2014/2015 ist EC-Boss Erol Ceylan wohl noch nie ins neue Jahr gestartet! „Ich rechne fest damit, dass zwei meiner Jungs 2015 um den WM-Titel boxen werden“! Rumms, wenn das keine Ansage ist…Seine drei Kandidaten für die Titelfights? „Das sind Nuri Seferi im Cruisergewicht, Christian Hammer im Schwergewicht und Karo Murat im Halbschwer“, so der rührige Hamburger Manager.

Als erster kann/soll/wird der in Burgdorf (Schweiz) lebende Nuri Seferi (36 – 6 – 0) um die Chance auf einen WM-Fight in den Ring steigen. Am 31. Januar bietet sich ihm diese große Möglichkeit, wenn es ihm gelingt, in Torun (Polen) Lokalmatador Krzysztof Glowacki (23 – 0 - 0) auszuschalten. Denn dann könnte Nuri seinen Traum Wirklichkeit werden lassen und schon im nächsten Kampf Uli Wegners Ex Schützling Marco „Kapitän“ Huck den WBO-Titel abknöpfen.

Wie stehen Nuris Chancen in Polen, Herr Ceylan? „Ich bin sicher, das wird ein Kampf auf Biegen und Brechen, ein Duell auf Augenhöhe. Nuris Vorbereitung läuft sehr gut, er wird von Trainingstag zu Trainingstag besser, stärker. Jetzt war gerade sein Bruder Sefer für eine Woche in Hamburg, um ihn zu unterstützen. Das hat ihm gutgetan, er strotzt geradezu vor Selbstbewusstsein“.

Was ihn besonders stark macht? Das ist das Training mit Ex-Weltmeister Juan Carlos Gomez (41), der schon seit zwei Wochen dabei ist. „Es macht riesig Spaß, mit Juan zu sparren“, so der 38-jährige Seferi, „er ist Rechtsausleger wie Glowacki, er hat unglaublich viel Tricks drauf, eine tolle Kondition, er fordert mich mächtig“!

Will Ex-Champ Gomez es auch noch einmal wissen, will er seine Karriere trotz der bösen Schlappe im November 2014 in Moskau fortsetzen? „Nein“, sagt Ceylan, „Juan will nur hart und gut mit Nuri arbeiten, damit es ihm gelingt – wie Juan 1998 in Mar del Plata in Argentinien gegen Marcelo Dominguez - auch den WM-Gürtel im Cruisergewicht holen kann“!

Meldung von Sauerland vom 14. Januar 2015

PRESSEMITTEILUNG / JÜRGEN BRÄHMER

BOXGALA AM 21.03.2015, STADTHALLE, ROSTOCK

Brähmer vs. Krasniqi – „ran Boxen“ live in SAT.1

„Deutsche“ WM in Rostock: Brähmer muss gegen Krasniqi ran!

Darauf haben die deutschen Boxfans lange gewartet - ein deutsch-deutsches WM-Duell im Halbschwergewicht! Das Gewichtslimit bis 79,3 kg hat den Boxsport hierzulande so stark geprägt, wie kein anderes. Größen wie Henry Maske, Graciano Rocchigiani und Dariusz Michalczewski lieferten sich bis ins Jahr 2000 packende Kämpfe, welche die Massen elektrisierten. Nach nunmehr 15 Jahren rückt „ran Boxen“ am 21. März wieder eine innerdeutsche Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht ins Rampenlicht: Jürgen Brähmer (45-2, 33 K.o.´s) gegen Robin Krasniqi (43-3, 16 K.o.´s)!

Promoter Kalle Sauerland ist begeistert: „Dies ist einer der Fights, die man hierzulande sehen will und zusammen mit SAT.1 können wir solche Kämpfe jetzt in die Tat umsetzen.“

Robin Krasniqi (aus dem Magdeburger SES Boxstall), der im zweiten Versuch endlich die Krone des Halbschwergewichts erringen will, brennt auf seine erneute Chance. „Mein Traum wird endlich wahr“, ist der 27-Jährige Münchener fest überzeugt. „Dieses Mal werde ich meine Chance nutzen und mir den Gürtel holen. Brähmer soll sich warm anziehen.“

Jürgen Brähmer, der sich bereits auf den WM-Kampf in seiner Heimatstadt Schwerin und in Berlin vorbereitet, wartet seit langer Zeit darauf Krasniqi vor die Fäuste zu bekommen: „Ich freue mich, dass der Kampf gegen Robin Krasniqi nach dreimaliger Ankündigung nun endlich in Rostock stattfinden kann!“

Boxfans können also gespannt sein, wer in der Rostocker Stadthalle den Ring als Sieger verlassen wird - Brähmer oder Krasniqi?

Eintrittskarten für die Box-Nacht am 21. März in Rostock werden in Kürze im Internet bei www.tickethall.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich sein.

Meldung von Klitschko Management vom 13. Januar 2015

Wladimir Klitschko steigt in Fitnessmarkt ein

KMG und SMI gründen Joint Venture

Hamburg, 13. Januar 2015 – Wladimir Klitschko hat am heutigen Dienstag sein erstes eigenes Fitness-Programm vorgestellt. Mit KLITSCHKO BODY PERFORMANCE steigt der Boxweltmeister im Schwergewicht somit in den deutschen Fitnessmarkt ein. „Die Plattform ist die Antwort auf die Frage, wie ich es schaffe, mein hohes Fitnesslevel zu halten und sogar noch zu steigern“, sagt Wladimir Klitschko.

Gemeinsam mit der Münchner Social Media Interactive GmbH (SMI) hat der promovierte Sportwissenschaftler ein performance-orientiertes Fitnessprogramm entwickelt. Das hocheffiziente Ganzkörpertraining umfasst neben einem handlichen HEX-Schlingen-Trainingsgerät ein Online-Portal mit integrierter Web-App für sämtliche Endgeräte. Diese stimmt den Trainings- und Ernährungsplan auf den Nutzer individuell ab und spornt ihn in persönlichen Motivationsvideos mit Wladimir Klitschko an. Das Trainingskonzept beruht auf den langjährigen Erfahrungen des Profisportlers sowie einem eigenen Motivationsansatz der Experten von SMI. „Ich war schon immer daran interessiert, mein Wissen in den Bereichen Training und Motivation weiterzugeben. Ich habe viel von anderen Menschen in meinem Leben lernen dürfen und habe meine eigenen Methoden entwickelt. Das möchte ich nun zurückgeben“, sagt Wladimir Klitschko. „In SMI habe ich den optimalen Partner für mein Anliegen gefunden. Gemeinsam mit ihren Experten konnten wir ein Programm entwickeln, das die grundlegenden Elemente meines Profitrainings für jeden Sportler effizient zugänglich macht.“ Das Programm verbindet jahrelang erprobte Methoden und Techniken.

Bereits 2012 haben die Münchner mit dem Abnehm-Programm „10 Weeks BodyChange“ erfolgreich den Markt der online-basierten Coachings erschlossen. Für das gemeinsame Produkt KLITSCHKO BODY PERFORMANCE gründeten Wladimir Klitschko mit der Klitschko Management Group GmbH (KMG) und SMI ein eigenes Joint Venture, die Klitschko Performance GmbH. „Mit dieser Plattform bringen wir ein Produkt auf den Markt, mit dem jeder konkret von der Klitschko-Methode profitieren kann“, sagt Bernd Bönte, CEO der KMG. „Aus 25 Jahren Erfahrung hat Wladimir das Beste aus Training, Ernährung und Motivationspsychologie zusammengestellt“, so Bönte.

„Wladimir Klitschko ist durch und durch Profi, in sportlicher wie unternehmerischer Hinsicht“, sagt Fredrik Harkort, CEO von SMI. „Er weiß sehr genau, wie man Ziele erreicht, aber auch, wie man andere motiviert. All das ist in KLITSCHKO BODY PERFORMANCE gebündelt. Mehr Power geht nicht.“

Die nächsten Ziele sind bereits gesteckt: Nach dem Start in Deutschland ist geplant, das Produkt auch international mit Schwerpunkt auf den USA zu vertreiben.

 

[Home] [Boxnews] [Newa Archiv] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [Boxberichte] [Member Stuff] [Mitgliederbereich] [Events] [Impressum]