September 2015

Meldung von Sauerland vom 30. September 2015

PRESSEMITTEILUNG

BOXGALA AM 17.10.2015, DM-ARENA, KARLSRUHE

Die Box-Nacht der K.o.-Giganten mit Vincent Feigenbutz - „ran Boxen“ live ab 22.30 Uhr in SAT.1

Kommissarin Schröder will Halmich-Nachfolgerin werden!

Karlsruhe macht sich bereit für das größte Box-Event seit knapp acht Jahren. Damals feierte Regina Halmich mit ihrer finalen WM-Titelverteidigung den Abschied vom Boxsport. Am 17. Oktober (live in SAT.1) will Caroline Schröder (9-1, 8 K.o.´s) in die Fußstapfen ihres großen Vorbildes treten und sich in der dm-arena zur WIBF- und GBU-Weltmeisterin im Bantamgewicht krönen. Leicht wird diese Aufgabe jedoch nicht, denn die aktuelle Titelträgerin Aniya Seki (27-3-2, 3 K.o.´s) wird von Kult-Trainer Ulli Wegner und seinem Assistenten Georg Bramowski betreut.

„Das wird der Kampf meines Lebens“, gesteht Schröder, die letztes Jahr bereits Weltmeisterin im höheren Super-Bantamgewicht wurde. Die 32-jährige Kommissarin der Bundespolizei zählt gegen die vier Jahre ältere Schweizerin Seki auf den Rückhalt des Publikums. „Ich lebe jetzt seit fünf Jahren in Karlsruhe und habe hier viele Freunde gefunden, die mich bei meiner Karriere unterstützen.“ Dazu zählt auch Jürgen Lutz, der Entdecker von Regina Halmich. Schröder: „Ohne ihn würde ich jetzt nicht hier stehen. Er hat mich vom Kickboxen zum Boxsport gebracht. Einen Sieg in der dm-arena würde ich vor allem ihm widmen!“

Ihre Gegnerin kennt die von Zijo Poljo betreute Schröder bereits aus gemeinsamen Trainingseinheiten: „Vor über einem Jahr war ich bei Aniya Seki daheim in der Schweiz zum Sparring. Sie ist sehr erfahren und hat schon gegen einige der besten Boxerinnen der Welt im Ring gestanden. Dadurch hatte sie zu diesem Zeitpunkt einen großen Vorteil mir gegenüber.“ Seitdem hat sich bei der Polizistin jedoch einiges verändert. Schröder: „Ich habe meinen Kampfstil umgestellt und hart an meiner Kondition gearbeitet. Der Vergleich zu damals wird Aniya geradezu erschrecken!“

Titelverteidigerin Seki reagiert auf diese Kampfansage recht gelassen und kontert: „Ich hoffe stark für Caro, dass Sie sich technisch wie taktisch weiterentwickelt hat – ansonsten sollte sie lieber gleich mit dem Boxen aufhören!“ Auch bei der Weltmeisterin im Bantamgewicht gab es in der jüngsten Vergangenheit große Veränderungen. Seki: „Ich trainiere seit über einem halben Jahr im Max-Schmeling-Gym bei Ulli Wegner und Georg Bramowski. Das ist die ‚Champions League des Boxsports‘ und hat mich nochmals einen riesigen Schritt nach vorn gebracht.“

Die Trainerlegende kann das nur bestätigen. „Aniya hat in dieser recht kurzen Zeit dermaßen an Qualität gewonnen, das ist fast unheimlich“, so Wegner, der für Seki die Trainingspläne schreibt, während Bramowski sich um deren Umsetzung kümmert. Der vorläufige Höhepunkt war der Gewinn des WM-Titels Anfang September. Und Seki denkt nicht daran, den Gürtel so schnell wieder abzugeben.

Doch Hobbyköchin Schröder glaubt, das richtige Rezept gegen die Schweizerin parat zu haben: „Ich habe größten Respekt vor Aniya, aber am 17. Oktober ist meine Zeit gekommen!“

Im Hauptkampf des Abends trifft Lokalmatador „K.o. Prinz“ Vincent Feigenbutz auf den Italiener Giovanni De Carolis. Eintrittskarten für die Box-Nacht in der Karlsruher dm-arena sind unter den Ticket-Hotlines 0721-25000 und 0721-161122, im Internet unter www.tickethall.de und www.eventim.de sowie bei der Tourist-Information Karlsruhe (Bahnhofplatz 6, gegenüber dem Hauptbahnhof) und an allen weiteren Vorverkaufsstellen erhältlich.

Meldung von Sauerland vom 29. September 2015

PRESSEMITTEILUNG / VINCENT FEIGENBUTZ

BOXGALA AM 17.10.2015, DM-ARENA, KARLSRUHE

Die Box-Nacht der K.o.-Giganten - „ran Boxen“ live ab 22.30 Uhr in SAT.1

Box-Marathon in SAT.1 mit Feigenbutz und Co.!

Acht Stunden Boxen live! SAT.1 bietet seinen Zuschauern am 17. Oktober eine superlange Box-Nacht mit einem spektakulären Programm. Es wird ein Box-Marathon der K.o.-Giganten! Bevor Shooting-Star Vincent Feigenbutz in Karlsruhe auf den Italiener Giovanni De Carolis trifft, gibt es das Schwergewichts-Duell um den WBA-Titel zwischen Ruslan Chagaev und dem US-Amerikaner Fres Oquendo - live ab 22:30 Uhr aus Kiel.

In der Karlsruher dm-arena wird direkt im Anschluss „Prinz Vince“ - auch genannt der „K.o.-Prinz“ - in den Ring steigen (ebenfalls live in SAT.1). Feigenbutz, der seinen ersten Fight als SAT.1-Hauptkämpfer bestreiten wird: „Ich möchte den Box-Fans einen tollen Kampf zeigen. Ich verspreche hiermit auch meinen nächsten K.o. - Carolis wird liegen!“

In der Nacht geht es dann über den großen Teich nach Downtown Manhattan in den Madison Square Garden. Dort nimmt eine weitere K.o.-Maschine wieder die Arbeit auf. IBO-, WBC-Interims- und WBA-Champion Gennady Golovkin will sich gegen IBF-Weltmeister David Lemieux auch den vierten WM-Titel im Mittelgewicht holen. Golovkins unglaubliche Bilanz: 33 Kämpfe, 33 Siege, 30 K.o.-Siege. „ran Boxen“ berichtet ab ca. 3:00 Uhr live aus New York.

Zwischen den Hauptkämpfen werden zahlreiche Vorkämpfe (u. a. mit Youngster Leon Bauer) gezeigt.

Die große Knock-out-Night am Samstag, 17. Oktober 2015, ab 22:30 Uhr live in SAT.1 und auf www.ran.de.

Eintrittskarten für die Box-Nacht in der Karlsruher dm-arena sind unter den Ticket-Hotlines 0721-25000 und 0721-161122, im Internet unter www.tickethall.de und www.eventim.de sowie bei der Tourist-Information Karlsruhe (Bahnhofplatz 6, gegenüber dem Hauptbahnhof) und an allen weiteren Vorverkaufsstellen erhältlich.

Meldung von Sauerland vom 28. September 2015

PRESSEMITTEILUNG

BOXGALA AM 17.10.2015, DM-ARENA, KARLSRUHE

HEIMSPIEL - „ran Boxen“ live in SAT.1

Böses Blut bei WM zwischen Lawal und Torosyan!

Böses Blut ist bei der Kampfnacht am 17. Oktober (live in SAT.1) in Karlsruhe garantiert. Im Kampf um die GBU-Weltmeisterschaft im Mittelgewicht stehen sich mit Arman Torosyan (16-1, 13 K.o.´s) und Nuhu Lawal (20-0, 12 K.o.´s) zwei Boxer gegenüber, die außerhalb des Rings wohl nicht mehr beste Freunde werden. Ein emotional geladenes Gefecht scheint in der dm-arena somit garantiert!

Doch woher rührt diese Abneigung? Nuhu Lawal, der 2003 aus Nigeria nach Deutschland kam und seitdem in Nürnberg wohnt, erinnert sich: „Ich habe vor einigen Jahren gegen Torosyan in Berlin gesparrt und ihn dabei wie einen Anfänger aussehen lassen. Das verkraftet er scheinbar bis heute nicht.“ Sein kommender Gegner kann sich allerdings nicht an diese Begebenheit erinnern. Torosyan: „Was will der Typ eigentlich? Ich habe ihn einmal getroffen und wir haben ein gemeinsames Foto gemacht. Danach hat er diesen Mist erzählt. Nach unserem Kampf werden diese dummen Gedanken aus seinem Kopf verschwunden sein!“

Ohnehin sieht Torosyan in Lawal nicht die große Herausforderung. „Wir haben einige seiner Fights auf Video studiert und er ist definitiv nicht der beste Boxer, dem ich bisher gegenübergestanden habe“, so der 32-jährige Normalausleger, der mit einer ordentlichen Portion Schlagkraft gesegnet ist. Doch auch darüber macht sich der ein Jahr ältere Lawal auf seine Weise lustig: „Er hat schon einige gute Gegner besiegt, überraschenderweise sogar vorzeitig. Gegen mich wird er jedoch nie eine Chance haben!“

Das sieht Trainer Georg Bramowski jedoch anders und droht seinem Schützling: „Lawal kann für Arman nur eine Durchgangsstation sein. Wenn er diesen Mann nicht schlägt, kann er seine Sachen packen – dann wird er es nie nach oben schaffen!“ Harte Worte aber scheinbar die richtige Motivation für Torosyan. Der sagt dazu: „Ich will meinem Coach beweisen, dass er sich auf mich verlassen kann!“

Ob Torosyan dieses Versprechen einlösen kann oder ob Lawal im „Hass-Fight“ die Oberhand behält, wird der 17. Oktober zeigen! Eines ist sicher: Dieser Kampf wird emotional!

Im Hauptkampf des Abends trifft Lokalmatador „K.o. Prinz“ Vincent Feigenbutz auf den Italiener Giovanni De Carolis. Eintrittskarten für die Box-Nacht in der Karlsruher dm-arena sind unter den Ticket-Hotlines 0721-25000 und 0721-161122, im Internet unter www.tickethall.de und www.eventim.de sowie bei der Tourist-Information Karlsruhe (Bahnhofplatz 6, gegenüber dem Hauptbahnhof) und an allen weiteren Vorverkaufsstellen erhältlich.

Meldung von Sauerland vom 28. September 2015

PRESSEMITTEILUNG / VINCENT FEIGENBUTZ

BOXGALA AM 17.10.2015, DM-ARENA, KARLSRUHE

HEIMSPIEL - „ran Boxen“ live in SAT.1

Fan-Euphorie in Karlsruhe - Feigenbutz muss in den Bergen schuften!

Mit seinem markanten Spruch „Ich hau sie alle weg!“ macht Vincent Feigenbutz auf sich aufmerksam. Durch deutliche K.o.-Siege und einen spektakulären Box-Stil ist er bereits zum Fan-Liebling aufgestiegen. Spätestens seit dem Gewinn der WBA-Interims-WM im Super-Mittelgewicht ist der „K.o. Prinz“ auch ein ernsthafter Kandidat für die ganz großen Titel. „Vincent Feigenbutz gehört die Zukunft“, sagt Kalle Sauerland. Sein erst 20-jähriger Champion freut sich indes auf sein erstes Heimspiel in Karlsruhe.

Am 17. Oktober (live in SAT.1) muss sich Feigenbutz in der heimischen dm-arena gegen Giovanni De Carolis behaupten. Der italienische Champion ist ein harter Brocken. „Aber auch er wird am Ende liegen“, ist sich der Badener sicher. Mit den Fans im Rücken sicherlich kein Problem. Die dm-arena platzt schon jetzt aus allen Nähten, ist fast ausverkauft. Feigenbutz-Coach Hansi Brenner warnt allerdings vor dem Italiener: „Ganz so einfach wird es sicherlich nicht gegen De Carolis. Er ging mit Arthur Abraham problemlos über zwölf Runden, ist ein zäher Bursche und zudem unangenehm zu boxen. Daher ist eine intensive Vorbereitung nötig, die wir erneut in einem Trainingslager in den slowenischen Bergen absolvieren werden.“

Ein Umstand, der Feigenbutz lächeln lässt. „Es ist immer verdammt hart in Slowenien, aber auch sehr lustig und abwechslungsreich. Zuletzt musste ich Fische in einem Gebirgsbach mit den Händen fangen.“ Für den Hobby-Angler sicherlich ein willkommenes Training. Brenner: „Dieses Mal steht wieder etwas Neues auf dem Programm. Es werden intensive Tage für Vincent - das wird sicherlich kein Spaß!“

Eintrittskarten für die Box-Nacht in der Karlsruher dm-arena sind unter den Ticket-Hotlines 0721-25000 und 0721-161122, im Internet unter www.tickethall.de und www.eventim.de sowie bei der Tourist-Information Karlsruhe (Bahnhofplatz 6, gegenüber dem Hauptbahnhof) und an allen weiteren Vorverkaufsstellen erhältlich.

Meldung von K-MG vom 25. September 2015

Weltmeisterschaftskampf von Wladimir Klitschko gegen Tyson Fury verschoben – Tickets behalten Gültigkeit – Neuer Kampftermin wird kommende Woche festgelegt

Hamburg, 25. September 2015. Der für den 24. Oktober 2015 in der Düsseldorfer ESPRIT arena geplante Weltmeisterschaftskampf von IBF- und IBO-Schwergewichtsweltmeister und WBO- und WBA-Superchampion Wladimir Klitschko gegen Tyson Fury wird aufgrund eines Sehnenrisses in der linken Wade von Wladimir Klitschko verschoben. Der Champion hatte sich die Verletzung im gestrigen Training zugezogen und sich umgehend zur Behandlung in die Praxis von Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt nach München begeben, wo die Verletzung diagnostiziert wurde.

„Gerade nach der Pressekonferenz am vergangenen Mittwoch habe ich mich sehr auf den Kampf gefreut“, erklärt Wladimir Klitschko. „Ich weiß, dass viele Fans schon ihre Reisen organisiert haben, um mich vor Ort zu unterstützen. Es tut mir wirklich sehr leid, dass ich am 24. Oktober nicht boxen kann. Gleiches gilt natürlich auch für meinen Gegner, der sich seit Wochen auf diesen Kampf vorbereitet. Ich werde alles dafür tun, schnellstmöglich wieder fit zu werden.“

Wladimir Klitschko wird weiterhin von Dr. Müller-Wohlfahrt behandelt und der neue Termin für den Kampf gegen Tyson Fury wird in der kommenden Woche bekanntgegeben. Austragungsort bleibt die Düsseldorfer ESPRIT arena. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Dr. Müller-Wohlfahrt: „Herr Klitschko hat sich gestern aufgrund akuter Wadenmuskelprobleme in unsere ambulante fachärztlich-orthopädische Untersuchung und Behandlung begeben. Wir haben nach eingehender Untersuchung eine muskulo-tendinöse Verletzung im Bereich der linken Wade diagnostiziert, mit der Therapie begonnen und Herrn Klitschko dringend eine Sportpause empfohlen. Wir sind zuversichtlich, dass Herr Klitschko noch in diesem Jahr den geplanten Weltmeisterschaftskampf bestreiten kann.“

„Leider kann solch eine Situation im Einzelsport immer passieren“, so Bernd Bönte, Geschäftsführer der Klitschko Management Group. „Wir wissen, was dies für alle Beteiligten und Partner sowie die Boxfans bedeutet. Daher setzen wir alles daran, den Kampf so schnell wie möglich in der Düsseldorfer ESPRIT arena nachzuholen.“

Meldung von SES vom 24. September 2015

Box-Weltmeisterin Christina Hammer – das neue Gesicht der Marke Anita

Christina Hammer, die WBO-Weltmeisterin im Mittelgewicht von SES Boxing, ist das neue Testimonial für die Sport-BHs der Anita active Serie. Die vierfache Weltmeisterin begann bereits als 15jährige mit dem Boxsport. Mit 16 wurde sie deutsche Junioren-Meisterin und wechselte kurz darauf ins Profigeschäft. 2010 wurde sie mit 20 Jahren jüngste WBO-Weltmeisterin. „Boxen ist meine Leidenschaft. Man muss dabei immer wieder an seine Grenzen gehen – physisch und mental. Ich liebe Herausforderungen und ich will zeigen, dass die neue Generation im Frauenkampfsport neue Maßstäbe setzen kann.“

Die 24-jährige „Königin des Mittelgewichts“ hat eine beeindruckende Kampfstatistik – 18 Kämpfe, 18 Siege, 8 K.O. – Siege, 0 Niederlagen und Weltmeistertitel in zwei Gewichtsklassen. Genauso diszipliniert wie an ihrer Boxkarriere arbeitet die Sportlerin aber auch an ihrem Studium der Sportwissenschaften an der Universität Unna.

„Mit Christina haben wir eine Traumpartnerin gefunden.“, so Clemens Friemel, Bereichsleiter Marketing und Vertrieb bei Anita. „Christina bestreitet schon immer alle ihre Kämpfe nur im Sport-Bustier und verzichtet sogar auf Brustprotektoren. Wahnsinn! Besser kann die Funktionalität unserer Sport-BHs gar nicht vermittelt werden. Wir freuen uns total auf die Zusammenarbeit und haben spannende gemeinsame Projekte in Planung. Eine wirklich beeindruckende junge Dame!“

Die hochfunktionellen Anita active Sport-BHs werden aus speziell für Anita entwickelten hochwertigen Materialen hergestellt. Materialien, die perfekten Halt bieten und dabei atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend wirken. Bevor ein neues Modell auf den Markt kommt, testen es bis zu 100 Probandinnen. Alle Artikel werden bei Anita in Deutschland entwickelt und in eigenen Betrieben produziert.

Christina Hammer ist von der Qualität überzeugt: „Anita und ich passen prima zusammen. Bei dem Besuch in Brannenburg konnte ich sehen, mit welcher Sorgfalt und Liebe dort an den Produkten gearbeitet wird. Und das merkt man den BHs auch an, die sind wirklich bis ins Detail ausgefeilt. Eines meiner Lieblingsmodelle ist der dynamiX star: der X-Back gibt mir volle Armfreiheit, er sitzt bombensicher und hat einen sportlich-stylishen Look.“

Ihren nächsten Kampf wird die Ausnahme-Boxerin in einem Anita active Sport-BH bestreiten – und das ganze Anita-Team drückt ihr jetzt schon die Daumen.

Meldung von SES vom 20. September 2015

SES-Box-Gala, Samstag 19.09.2015, Belantis-Arena, Leipzig

MDR „Sport im Osten – Boxen Live“

Alle Kämpfe und weitere Infos unter www.mdr.de/boxen/index.html abrufbar!

Dominic Bösel – ein Auftritt wie ein Champion! Selbstbewusst, aggressiv und technisch versiert zum Tko-Sieg über Gomez!

Lamm vs. Schuster: nach Riesengefecht im „Höllentempo“ zum Unentschieden. Felix Lamm bleibt Deutscher Meister im Weltergewicht!

Moritz Stahl und Tom Pahlmann bewältigen ihre schweren Aufgaben mit glatten Punktsiegen!

Tom Schwarz siegt durch Tko nach drei Runden!

Neuzugang Phillip Nsingi zeigt sein Können im Debüt mit klaren Punktsieg

Ergebnisse / Results:

Die Hauptkämpfe / The main events:

WBO Inter-Continental Championship Light Heavyweight (12 Rounds)

Dominic Bösel (78,9 kg / GER) vs. Maximiliano Jorge Gomez (78,6 kg / ARG)

W Tko; Rd. 9; 0‘00

German Championship Welterweight (10 Rounds)

Felix Lamm (66,0 kg / GER) vs. Philipp Schuster (65,4 kg / GER)

D: 94:96, 95:95, 96:94

Vorprogramm / Undercard:

Heavyweight (6 Rounds)

Tom Schwarz (107,0 kg / GER) vs. Gezim Tahiri (93,4 kg / AUT)

W Tko; Rd.4; 0‘00

Catchweight 78,0 kg (8 Rounds)

Moritz Stahl (78,0 kg / GER) vs. Geard Ajetovic (77,4 kg / SRB)

W PTS: 80:71, 78:73, 78:74

Catchweight 82,0 kg (8 Rounds)

Tom Pahlmann (81,9 kg / GER) vs. Alis Sijaric (82,5 kg / MNE)

W PTS: 79:73, 78:75, 78:74

Super-Welterweight (4 Rounds)

Phillip Nsingi (69,3 kg / GER) vs. Michal Vosyka (69,6 kg / CZE)

W PTS: 40:36, 40:36, 40:36

Meldung von SES vom 18. September 2015

SES-Box-Gala am 19. September in der BELANTIS-ARENA im AbenteuerReich BELANTIS bei Leipzig

TV-Übertragung: MDR „Sport im Osten – Boxen live“ ab 22.50 Uhr

Das Offizielle Wiegen heute in der Merkur Spielbank Leuna-Günthersdorf:

Dominic Bösel und alle Kämpfer der SES-Box-Gala im Gewicht!

Die Fightcard für die „SES-Box-Gala“ und die offiziellen Gewichte finden Sie in der Anlage!

Der Hauptkampf:

Dominic Bösel wird gegen den Argentinier Maximiliano Jorge Gomez „auf der Hut“ sein müssen – seinen WBO-Inter-Conti-Titel will der „Rabe“ holen!

Der zweite Titelkampf:

Nun endlich das Duell mit zwei Fightern aus Thüringen und Sachsen-Anhalt!

Die Deutsche Meisterschaft in Weltergewicht - Felix Lamm vs. Philipp Schuster

Das „Team Deutschland“ tritt in vier weiteren Kämpfen in breiter Formation an – die deutsche Box-Zukunft ist am Start:

Tom Schwarz hat wieder eine „schwere Aufgabe“ – der Österreicher Gezim Tahiri ist der nächste Prüfstein für die erst 21-jährige Hoffnung im deutschen Schwergewicht

Harte Aufgabe für Moritz Stahl - mit dem Serben Geard Ajetovic kommt ein in Titelkämpfen „gestählter“ Fighter

Tom Pahlmann trifft auf den ungeschlagenen „Ko-König“ Alis Sijaric aus der Schweiz

Adam Deines muss seinen Kampf aufgrund eines grippalen Infektes leider absagen

Debüt für Neuzugang Phillip Nsingi – Michel Vosyka (CZE) ist sein erster Profi-Gegner

+++SES-Box-Gala, am Samstag den 19. September in der BELANTIS-ARENA, im BELANTIS Freizeitpark, Leipzig+++

+++ TV-Übertragung: MDR „Sport im Osten – Boxen live“ ab 22.50 Uhr +++

Weitere TV-Live-Übertragungen: TV Nova (CZE)

Beginn der Veranstaltung 19.00 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr – Karten sind noch an der Abendkasse erhältlich!

Meldung von Z Promotion vom 17. September 2015

Das nächste Boxhighlight steht vor der Tür!

Am 19. Dezember 2015 boxt Erkan Teper gegen Robert Helenius. Erkan Teper verteidigt nicht nur seinen EBU Titel, es geht auch um die IBF-Intercontinentalmeisterschaft im Schwergewicht.

Im Rahmenprogramm wird auch Franz Rill und Christian Lewandowski zu sehen sein. Die Kämpfe werden von SKY live aus Helsinki Finnland übertragen. Der Kampf Teper vs. Helenius wird gegen 22 Uhr (Deutschland) erwartet.

Meldung von SES vom 17. September 2015

ES-Box-Gala am 19. September in der BELANTIS-ARENA im AbenteuerReich BELANTIS bei Leipzig

Phillip Nsingi ist der Neue im „Team Deutschland“ - Feuertaufe für den Cottbuser am Samstag

SES Boxing kann die nächste Neuverpflichtung bekannt geben. Der Super-Weltergewichtler Phillip Nsingi aus Cottbus wird ab sofort in das „Team Deutschland“ einsteigen und schon am Samstag in der SES-Box-Gala in der BELANTIS-ARENA sein Debüt bestreiten. Der 22-jährige ist ein sehr erfolgreicher Amateurboxer und wird nun von SES-Trainer Stephan Kühne am SES-Standort in Berlin für eine erfolgreiche Profilaufbahn betreut und trainiert.

Phillip Nsingis Box-Laufbahn begann schon 2001, gewissermaßen mit Ansage. Phillip Nsingi hat in jungen Jahren die vielfältigsten Sportarten, wie Leichtathletik oder Fußball ausprobiert. Dass es dann Boxen wurde, ist zum großen Teil seiner Familie geschuldet. „Mein Großonkel ist Rudi Fink, der war ja Olympiasieger und von daher war bald klar, dass ich beim Boxen bleibe“, so Phillip Nsingi. Jener Rudi Fink, der 1980 bei den Olympischen Spielen in Moskau das Finale im Leichtgewicht sensationell gegen den Kubaner Adolfo Horta nach Punkten gewann.

Neben seinen Amateureinsätzen (154 Kämpfe / 132 Siege) beim Cottbuser Box-Verein und bei Motor Babelsberg in der Bundesliga absolvierte der jetzt 22-Jährige noch eine Ausbildung zum Anlagenmechaniker. „Natürlich füllt mich das Boxen jetzt als Profiboxer und in naher Zukunft komplett aus, doch irgendwann braucht man auch einen Beruf. Dafür habe ich jetzt die Grundlagen gelegt“, so Phillip Nsingi, dessen Familienname seinen Ursprung im afrikanischen Angola hat.

SES-Trainer Stephan Kühne sagt über den Neuzugang: „Ich war schon von einigen Boxern begeistert, aber von Phillip Nsingi war und bin ich total begeistert. Der Junge hat „Eier“ und für die Box-Fans einen sehr attraktiven Box-Stil. Der kann die Leute faszinieren!“

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Das Debüt von Phillip Nsingi ist unser Zeichen für die erfolgreiche Weiterführung unseres Projektes „Team Deutschland“. Der Junge hat so viel Talent für das Profiboxen, so dass wir ihn jetzt aus dem großen Kreis der Anwärter ausgesucht haben und er am Samstag seinen Debütkampf absolvieren kann. Unsere Erfolge mit dem „Team Deutschland“ seit der Gründung im Juni 2013 sprechen für sich. Ich bin immer wieder sehr stolz auf unsere „Nachführarbeit“ für die Zukunft des Boxsports in Deutschland!“

Das „Team Deutschland“ tritt am Samstag in der Belantis-Arena bei Leipzig mit insgesamt sieben Kämpfern in breiter Formation an – kein Boxer aus dem SES-Team ist älter als 25 Jahre, die deutsche Box-Zukunft ist am Start!

Der Hauptkampf:

Dominic Bösel wird gegen den Argentinier Maximiliano Jorge Gomez „auf der Hut“ sein müssen – seinen WBO-Inter-Conti-Titel will der „Rabe“ holen!

Der zweite Titelkampf:

Nun endlich das Duell mit zwei Fightern aus Thüringen und Sachsen-Anhalt!

Die Deutsche Meisterschaft in Weltergewicht - Felix Lamm vs. Philipp Schuster

+++SES-Box-Gala, am Samstag den 19. September in der BELANTIS-ARENA, im BELANTIS Freizeitpark, Leipzig+++

+++ TV-Übertragung: „Sport im Osten – Boxen live“ ab 22.50 Uhr +++

Mit bisher zwei Titelkämpfen wird die SES-Box-Gala in der neuen BELANTIS-ARENA für SES Boxing in seinem Jubiläumsjahr 2015 wieder eine ganz besondere Veranstaltung. Erstmals veranstaltet SES Boxing am 19. September 2015 in dieser einzigartigen Eventkulisse im AbenteuerReich BELANTIS bei Leipzig eine SES-Box-Gala.

Der Hauptkampf in der BELANTIS-ARENA:

Dominic Bösel wird gegen den Argentinier Maximiliano Jorge Gomez „auf der Hut“ sein müssen – seinen WBO-Inter-Conti-Titel will der „Rabe“ holen

In der WBO-Weltrangliste ist Halb-Schwergewichtler Dominic Bösel (19-0-0 (6)) aus Freyburg/Unstrut die Nummer 1 und seinen WBO-Inter-Conti-Titel will der „Team Deutschland“-Kapitän mit seiner fünften Titelverteidigung natürlich verteidigen, um weiter ganz oben in der Weltspitze mitzumischen. Nun kommt aber mit dem Argentinier Maximiliano Jorge „El Cuervo“ Gomez (18-4-0 (6)) ein besonders kampfstarker Herausforderer am 19. September in die BELANTIS-ARENA. Dass den Argentiniern im Allgemeinen der Ruf vorauseilt, eine besondere Härte und einen eigenwilligen Kampfstil zu pflegen, ist in der Box-Szene bekannt und oft bewiesen. Aber mit Maximiliano Jorge Gomez steigt wohl zudem auch ein außergewöhnlich „gewitzter“ Fighter aus Südamerika in den Ring, denn den Kampfnamen „El Cuervo / der Rabe“ muss man sich erst einmal verdienen. Dominic Bösel sollte aufgrund der sportlichen Bilanz des starken Argentiniers und nun auch aufgrund der besonderen „Beschreibung“ gewarnt und „auf der Hut“ sein. Der Argentinier kommt, um den WBO-Inter-Conti-Titel nach Argentinien zu holen und so Dominic Bösel von der Weltspitze zu stürzen!

Der zweite Titelkampf:

Nun endlich das Duell mit zwei Fightern aus Thüringen und Sachsen-Anhalt!

Die Deutsche Meisterschaft in Weltergewicht - Felix Lamm vs. Philipp Schuster

Der Deutsche Meister im Weltergewicht Felix Lamm wird am 19. September endlich auf seinen Herausforderer Philipp Schuster treffen. Die Paarung wird schon lange erwartet und hat es in sich. Der aus Nordhausen stammende Magdeburger „Team Deutschland“-Boxer Felix Lamm (10-0-1 (4)) trifft auf den Hallenser Philipp Schuster (22-2-1 (15)). Ein Duell, das

Harte Aufgabe für Moritz Stahl - mit dem Serben Geard Ajetovic kommt ein in Titelkämpfen „gestählter“ Fighter

„Team Deutschland“-Boxer Moritz Stahl (11-1-0 (9)) hat nur noch ein Ziel: ganz schnell ganz oben anklopfen und sich im Super-Mittelgewicht wieder ins Spiel zu bringen. Mit Geard Ajetovic (26-13-1 (12)) aus Serbien tritt in der BELANTIS-ARENA ein 34-jähriger und somit sehr erfahrener Mann vor die Fäuste von Moritz Stahl. In einigen Titelkämpfen im Super-Mittelgewicht war Ajetovic das „Überraschungspaket“ und konnte sich so in seiner Karriere die Titel des WBO-Europameisters und des IBF-International Champions sichern. Bemerkenswert ist zudem, dass Geard Ajetovic auch in Kämpfen gegen die Weltspitze in dieser Gewichtsklasse noch nie durch Ko besiegt wurde.

Tom Schwarz hat wieder eine „schwere Aufgabe“ – der Österreicher Gezim Tahiri ist der nächste Prüfstein für die erst 21-jährige Hoffnung im deutschen Schwergewicht

Er wird immer mehr als die große deutsche Hoffnung im Schwergewicht gehandelt: der erst 21-jährige Tom Schwarz aus dem „Team Deutschland“. Nach seinem souveränen Sieg, seinem „Gesellenstück“, gegen den in vielen Titelkämpfen erprobten Konstantin Airich im Juli in der „Großen Schwergewichtsnacht“ in Magdeburg, trifft der 1,97m große Schwergewichtler aus Halle/Saale in seinem 14. Profikampf nun auf den Rechtsausleger Gezim Tahiri. Der 28-jährige Österreicher ist mit 11 Siegen in 12 Kämpfen der nächste Prüfstein auf dem Weg „nach ganz oben“ für Tom Schwarz.

Tom Pahlmann trifft auf den ungeschlagenen „Ko-König“ Alis Sijaric aus der Schweiz

Der ungeschlagene „Team Deutschland“-Boxer Tom Pahlmann (9-0-0 (3)) trifft in seinem 10. Profikampf auf den in Zürich in der Schweiz lebenden Alis Sijaric (10-0-0 (9)), der neunmal durch KO bei seinen 10 Siegen gewinnen konnte. Tom Pahlmann, der erst 22-jährige Cruisergewichtler aus Greifswald, der sich nun ins Halb-Schwergewicht orientiert, konnte immer überzeugend nach Punkten gewinnen und strebt aber weiter nach vorzeitigen Siegen. Gegen den ehemaligen Schweizer Amateurmeister Sijaric wird dieses Vorhaben überaus schwer – beide Boxer haben ihren Nimbus der „Unschlagbarkeit“ zu verlieren!

Cruisergewichtler Adam Deines hat ebenfalls einen ungeschlagenen Gegner – Durmus Keklik aus Österreich

Adam Deines (4-0-0 (1)) aus Salzgitter wird in seinen fünften Profikampf eine sehr schwere Hürde meistern müssen. Nach seinem erfolgreichen Debüt für das „Team Deutschland“ im März in Magdeburg konnte der 24-jährige ehemalige Stahlarbeiter alle seine Kämpfe in überzeugender Manier gewinnen. Gegen den ungeschlagenen Österreicher Durmus Keklik (11-0-0 (6)) der in Wien lebt und trainiert, will er nun seinen fünften Profikampf ebenso siegreich gestalten. Gelingt ihm diesmal der erwünschte K.o.-Sieg?

Der MDR ist mit seinem Programmformat „Sport im Osten – Boxen live“ bei dieser SES-Box-Gala ab 22.50 Uhr live aus der BELANTIS-ARENA dabei!

Eintrittskarten für diese „SES-Box-Gala“ am 19. September 2015 in der BELANTIS-ARENA sind noch bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.eventim.de sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Meldung von Sauerland vom 17. September 2015

PRESSEMITTEILUNG / VINCENT FEIGENBUTZ

BOXGALA AM 17.10.2015, DM-ARENA, KARLSRUHE

„ran Boxen“ live in SAT.1

Heimspiel für Feigenbutz: K.o.-Versprechen gegen De Carolis!

Heimspiel für Vincent Feigenbutz! Am 17. Oktober wird der 20-jährige Karlsruher erstmals als Hauptkämpfer bei „ran Boxen“ in SAT.1 in Erscheinung treten. Sein Gegner in der heimischen dm-arena: der Italiener Giovanni De Carolis. Am Donnerstag fand dazu, einen Monat vor dem Kampf mit „K.o.-Prinz“ Feigenbutz, eine Pressekonferenz am Baden-Airpark statt.

„Endlich werde ich mit einem ‚Heimspiel‘ belohnt“, freut sich der schlagstarke Super-Mittelgewichtler, „und zum ersten Mal bin ich als Hauptkämpfer live auf SAT.1 zu sehen. Dieses Vertrauen will ich mit einer tollen Leistung zurückzahlen!“

Leicht wird das jedoch nicht, schließlich steht Feigenbutz mit De Carolis vor der wohl größten Herausforderung seiner bisherigen Karriere. Hans-Peter Brenner: „Giovanni De Carolis ging bereits mit Arthur Abraham problemlos über zwölf Runden, ist ein zäher Bursche und zudem unangenehm zu boxen. Daher ist eine intensive Vorbereitung nötig, die wir erneut in einem Trainingslager in den slowenischen Bergen absolvieren werden.“

Frederick Ness (Geschäftsführer Sauerland Event): „Viele Jahre nach Sven Ottke und Regina Halmich wird in Karlsruhe endlich wieder eine große Box-Gala stattfinden. Der Name Vincent Feigenbutz steht dabei für großartige Unterhaltung und die wird er gegen Giovanni De Carolis mit Sicherheit bieten!“

Feigenbutz-Manager Rainer Gottwald ist dabei ganz besonders stolz, dass dieser Fight nach Karlsruhe geholt worden ist. „Wir haben uns seit über einem Jahr für diese Veranstaltung stark gemacht“, so Gottwald, der bereits über 1.300 Kartenvorbestellungen vorliegen hat. „Vincent hat hart gearbeitet und durch spektakuläre K.o.´s auf sich aufmerksam gemacht. Er ist nicht mehr weit von der Weltspitze entfernt und das wird man am 17. Oktober sehen.“

Erst am Anfang seiner Karriere steht Leon Bauer. Knapp drei Jahre jünger als Feigenbutz (Bauer ist am 19. August 1998, Feigenbutz am 11. September 1995 geboren), sieht er diesen als Vorbild. Bauer: „Vincent hat es vorgemacht. Nach nur drei Jahren steht er schon ganz oben in der Weltrangliste. Da will ich auch irgendwann einmal hin.“ In seinem vierten Profikampf bekommt es Bauer mit dem erfahrenen Aleksandar Jankovic zu tun. Weitere Ansetzungen werden in Kürze verkündet.

Aber egal wer noch auf der Veranstaltung boxen wird, Feigenbutz verspricht, sich nicht die Show stehlen lassen zu wollen: „Ich will am 17. Oktober ein Ausrufezeichen setzen – auch De Carolis wird liegen!“

Eintrittskarten für die Box-Nacht am 17. Oktober in Karlsruhe sind ab heute unter der Ticket-Hotlines 0721-25000 und 0721-161122, im Internet unter www.tickethall.de und www.eventim.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Meldung von Sauerland vom 15. September 2015

PRESSEMITTEILUNG / ARTHUR ABRAHAM

BOXGALA AM 21.11.2015, TUI ARENA, HANNOVER

WBO-Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht – „ran Boxen“ live in SAT.1

Abraham zurück: Nächste Titelverteidigung findet in Hannover statt!

Der „Abrahammer“ meldet sich zurück! Am 21. November hält „King“ Arthur Abraham in Hannover Hof. In der TUI Arena wird der WBO-Weltmeister im Super-Mittelgewicht seinen Gürtel in einer freiwilligen Titelverteidigung aufs Spiel setzen. Dabei boxt der 35-jährige Schützling von Trainer Ulli Wegner zum ersten Mal in der niedersächsischen Landeshauptstadt.

Nachdem Abraham zuletzt im vierten Duell mit Robert Stieglitz mal wieder vorzeitig gewann, ist er hochmotiviert, den nächsten Knockout folgen zu lassen. „Der K.o.-Sieg gegen Stieglitz war wie eine Befreiung“, gesteht der Champion, „ich hatte immer Vertrauen in meine Schlagkraft. Mein kommender Gegner sollte sich in Acht nehmen und das Publikum sich auf einen spektakulären Fight freuen!“ Gute Nachricht: Auch seine Verletzung (angebrochener Kiefer) aus dem letzten Kampf ist überstanden. Abraham: „Alles ist wieder ok, ich freue mich wieder in den Ring steigen zu können.“

Frederick Ness, Geschäftsführer Sauerland Event: „Wir freuen uns, nach über neun Jahren wieder in Hannover zu veranstalten! Mit der WM-Titelverteidigung von Arthur Abraham im Hauptkampf wollen wir den Boxfans ein großartiges Event bieten.“

Auf wen „King Arthur“ in der TUI Arena trifft und ab wann Eintrittskarten für den 21. November erhältlich sind, wird in Kürze bekanntgegeben.

Meldung von SES vom 15. September 2015

SES-Box-Gala am 19. September in der BELANTIS-ARENA im AbenteuerReich BELANTIS bei Leipzig

Pressekonferenz heute im „Bayrischen Bahnhof“ in Leipzig – die O-Töne:

Der Hauptkampf:

Dominic Bösel wird gegen den Argentinier Maximiliano Jorge Gomez „auf der Hut“ sein müssen – seinen WBO-Inter-Conti-Titel will der „Rabe“ holen!

Dominic Bösel: „Er kann sich nennen wie er will – im Zweifel werde ich den argentinischen Raben rupfen. Mein Titel bleibt hier!“

Maximiliano Gomez: „Bösel ist nicht unschlagbar. Als „Rabe“ stehe ich für Kampfkraft und Gefahr!“

Der zweite Titelkampf:

Nun endlich das Duell mit zwei Fightern aus Thüringen und Sachsen-Anhalt!

Die Deutsche Meisterschaft in Weltergewicht - Felix Lamm vs. Philipp Schuster

Felix Lamm: „Schade dass Philipp mir heute noch nicht unter die Augen getreten ist, aber am Freitag zum Wiegen müssen sie ja kommen und am Samstag gibt es die Abrechnung!“

Das „Team Deutschland“ tritt in weiteren Kämpfen abermals in breiter Formation an – die deutsche Box-Zukunft ist am Start!

+++SES-Box-Gala, am Samstag den 19. September in der BELANTIS-ARENA, im BELANTIS Freizeitpark, Leipzig+++

+++ TV-Übertragung: „Sport im Osten – Boxen live“ ab 22.50 Uhr +++

Mit bisher zwei Titelkämpfen wird die SES-Box-Gala in der neuen BELANTIS-ARENA für SES Boxing in seinem Jubiläumsjahr 2015 wieder eine ganz besondere Veranstaltung. Erstmals veranstaltet SES Boxing am 19. September 2015 in dieser einzigartigen Eventkulisse im AbenteuerReich BELANTIS bei Leipzig eine SES-Box-Gala.

Der Hauptkampf in der BELANTIS-ARENA:

Dominic Bösel wird gegen den Argentinier Maximiliano Jorge Gomez „auf der Hut“ sein müssen – seinen WBO-Inter-Conti-Titel will der „Rabe“ holen

In der WBO-Weltrangliste ist Halb-Schwergewichtler Dominic Bösel (19-0-0 (6)) aus Freyburg/Unstrut die Nummer 1 und seinen WBO-Inter-Conti-Titel will der „Team Deutschland“-Kapitän mit seiner fünften Titelverteidigung natürlich verteidigen, um weiter ganz oben in der Weltspitze mitzumischen. Nun kommt aber mit dem Argentinier Maximiliano Jorge „El Cuervo“ Gomez (18-4-0 (6)) ein besonders kampfstarker Herausforderer am 19. September in die BELANTIS-ARENA. Dass den Argentiniern im Allgemeinen der Ruf vorauseilt, eine besondere Härte und einen eigenwilligen Kampfstil zu pflegen, ist in der Box-Szene bekannt und oft bewiesen. Aber mit Maximiliano Jorge Gomez steigt wohl zudem auch ein außergewöhnlich „gewitzter“ Fighter aus Südamerika in den Ring, denn den Kampfnamen „El Cuervo / der Rabe“ muss man sich erst einmal verdienen. Dominic Bösel sollte aufgrund der sportlichen Bilanz des starken Argentiniers und nun auch aufgrund der besonderen „Beschreibung“ gewarnt und „auf der Hut“ sein. Der Argentinier kommt, um den WBO-Inter-Conti-Titel nach Argentinien zu holen und so Dominic Bösel von der Weltspitze zu stürzen!

Dominic Bösel: „Leipzig ist ein gutes Pflaster für mich, beim letzten Kampf hier habe ich deutlich gewonnen. Nach meiner Verletzung bin ich wieder kolmlett fit und konnte mich ohne Einschränkungen vorbreiten. Ich habe mir immer einen Südamerikaner gewünscht,. Die Jungs dort sind sehr kampfstark und boxen einen anderen Stil. Gomez kann sich nennen wie er will – im Zweifel werde ich den argentinischen Raben rupfen. Mein Titel bleibt hier!“

Maximiliano Gomez: „Ich bin den weiten Weg gereist, um mir hier den Titel zu holen. Bei allem Respekt„Bösel ist nicht unschlagbar. Mein Kampfname ist der „Rabe“, er ist mein Glücksvogel, diesem Tier stehr ich nahe. Als „Rabe“ stehe ich für Kampfkraft und Gefahr!“

SES-Trainer Dirk Dzemski: „Nach seiner Verletzungspause ist Dominic wieder da, wo ich ihn gerne haben wollte. Dieser Gegner mit seinem kämpferischen Stil und dieser typisch südamerikanischen Boxart ist genau die Aufgabe, die Dominic jetzt braucht um seinen Weg zu einem möglichen WM-Kampf weiter zu gehen. Auch wenn er vielleicht noch ein Jahr braucht, sein Ziel muss ja eine Weltmeisterschaft sein!“

Der zweite Titelkampf:

Nun endlich das Duell mit zwei Fightern aus Thüringen und Sachsen-Anhalt!

Die Deutsche Meisterschaft in Weltergewicht - Felix Lamm vs. Philipp Schuster

Der Deutsche Meister im Weltergewicht Felix Lamm wird am 19. September endlich auf seinen Herausforderer Philipp Schuster treffen. Die Paarung wird schon lange erwartet und hat es in sich. Der aus Nordhausen stammende Magdeburger „Team Deutschland“-Boxer Felix Lamm (10-0-1 (4)) trifft auf den Hallenser Philipp Schuster (22-2-1 (15)). Ein Duell, das symbolisch für die lange und hochklassige Box-Geschichte in Mitteldeutschland steht.

Zur Pressekonferenz in das Gasthaus „Bayrischer Bahnhof“ erschienen Philipp Schuster und sein Vater und Trainer Uwe Schuster mit Ansage nicht!

Felix Lamm: „Schade, dass Philipp heute nicht hier ist. Keiner weiß warum, vielleicht hat er ja Angst vor mir? Immer sonst haben sie große Sprüche und nun das. Heute ist mir Philipp noch nicht unter die Augen getreten, aber am Freitag zum Wiegen müssen sie ja kommen und am Samstag gibt es die Abrechnung!“

Trainer Dirk Dzemski: „Felix ist gut drauf. Er hat mit dem kampfstarken Philipp Schuster eine ähnliche Aufgabe wie Dominic Bösel. Beide können als gute Techniker aber mit diesen „Vorwärts-Boxern“ gut umgehen. Ich gehe von einem klaren Sieg von Felix aus!“

Harte Aufgabe für Moritz Stahl - mit dem Serben Geard Ajetovic kommt ein in Titelkämpfen „gestählter“ Fighter

„Team Deutschland“-Boxer Moritz Stahl (11-1-0 (9)) hat nur noch ein Ziel: ganz schnell ganz oben anklopfen und sich im Super-Mittelgewicht wieder ins Spiel zu bringen. Mit Geard Ajetovic (26-13-1 (12)) aus Serbien tritt in der BELANTIS-ARENA ein 34-jähriger und somit sehr erfahrener Mann vor die Fäuste von Moritz Stahl. In einigen Titelkämpfen im Super-Mittelgewicht war Ajetovic das „Überraschungspaket“ und konnte sich so in seiner Karriere die Titel des WBO-Europameisters und des IBF-International Champions sichern. Bemerkenswert ist zudem, dass Geard Ajetovic auch in Kämpfen gegen die Weltspitze in dieser Gewichtsklasse noch nie durch Ko besiegt wurde.

Tom Schwarz hat wieder eine „schwere Aufgabe“ – der Österreicher Gezim Tahiri ist der nächste Prüfstein für die erst 21-jährige Hoffnung im deutschen Schwergewicht

Er wird immer mehr als die große deutsche Hoffnung im Schwergewicht gehandelt: der erst 21-jährige Tom Schwarz aus dem „Team Deutschland“. Nach seinem souveränen Sieg, seinem „Gesellenstück“, gegen den in vielen Titelkämpfen erprobten Konstantin Airich im Juli in der „Großen Schwergewichtsnacht“ in Magdeburg, trifft der 1,97m große Schwergewichtler aus Halle/Saale in seinem 14. Profikampf nun auf den Rechtsausleger Gezim Tahiri. Der 28-jährige Österreicher ist mit 11 Siegen in 12 Kämpfen der nächste Prüfstein auf dem Weg „nach ganz oben“ für Tom Schwarz.

Tom Pahlmann trifft auf den ungeschlagenen „Ko-König“ Alis Sijaric aus der Schweiz

Der ungeschlagene „Team Deutschland“-Boxer Tom Pahlmann (9-0-0 (3)) trifft in seinem 10. Profikampf auf den in Zürich in der Schweiz lebenden Alis Sijaric (10-0-0 (9)), der neunmal durch KO bei seinen 10 Siegen gewinnen konnte. Tom Pahlmann, der erst 22-jährige Cruisergewichtler aus Greifswald, der sich nun ins Halb-Schwergewicht orientiert, konnte immer überzeugend nach Punkten gewinnen und strebt aber weiter nach vorzeitigen Siegen. Gegen den ehemaligen Schweizer Amateurmeister Sijaric wird dieses Vorhaben überaus schwer – beide Boxer haben ihren Nimbus der „Unschlagbarkeit“ zu verlieren!

Cruisergewichtler Adam Deines hat ebenfalls einen ungeschlagenen Gegner – Durmus Keklik aus Österreich

Adam Deines (4-0-0 (1)) aus Salzgitter wird in seinen fünften Profikampf eine sehr schwere Hürde meistern müssen. Nach seinem erfolgreichen Debüt für das „Team Deutschland“ im März in Magdeburg konnte der 24-jährige ehemalige Stahlarbeiter alle seine Kämpfe in überzeugender Manier gewinnen. Gegen den ungeschlagenen Österreicher Durmus Keklik (11-0-0 (6)) der in Wien lebt und trainiert, will er nun seinen fünften Profikampf ebenso siegreich gestalten. Gelingt ihm diesmal der erwünschte K.o.-Sieg?

Der MDR ist mit seinem Programmformat „Sport im Osten – Boxen live“ bei dieser SES-Box-Gala ab 22.50 Uhr live aus der BELANTIS-ARENA dabei!

Meldung von Sauerland vom 15. September 2015

PRESSEMITTEILUNG / TEAM SAUERLAND

BOXGALA AM 26.09.2015, MAX-SCHMELING-HALLE, BERLIN

The Next Generation - Jubiläums-Gala mit Jack Culcay und Tyron Zeuge bei „ran Boxen“ live in SAT.1

Verletzungs-Pech im Team Sauerland – Veranstaltung am 26. September muss verschoben werden

Die geplante Box-Nacht am 26. September in Berlin muss verschoben werden. Nachdem sich Tyron Zeuge - der gegen Ex-Europameister Eduard Gutknecht im Kampf um den WBO-Intercontinental-Titel im Super-Mittelgewicht boxen sollte - letzte Woche bei einem Verkehrsunfall verletzte, muss nun auch noch Stefan Härtel verletzungsbedingt pausieren. Zudem fielen in den letzten Tagen die Gegner für Kubrat Pulev und Enrico Kölling aus!

Frederick Ness (Geschäftsführer Sauerland Event): „Es ist sehr schade für die Boxer, die sich auf diesen Kampfabend vorbereitet haben und natürlich auch für uns. Aber nach den beiden Ausfällen von Tyron und Stefan, sowie den Absagen der Gegner von Kubrat und Enrico haben wir beschlossen, die Box-Nacht zu verschieben. Wir möchten unseren Zuschauern nicht nur einen guten Hauptkampf, sondern auch ein passendes und hochwertiges Rahmenprogramm mit tollen Kämpfen bieten. Dafür stehen die Sauerland-Veranstaltungen seit jeher und das werden wir auch nicht ändern. Zwei hochkarätige und dazu noch weitere kurzfristige Ausfälle waren in diesem Fall einfach zu viel.“

Wann die Box-Nacht „The Next Generation“ nachgeholt wird, entscheidet sich in Kürze. Bisher erworbene Tickets können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Meldung von ECB vom 14. September 2015

Igor Mikhalkin startet Sparringphase im Hamburger ECB-Gym

Europameister kämpft in Frankreich gegen den Hugo Kasperski

Igor Mikhalkin (30), der amtierende Europameister im Halb-Schwergewicht, wird seinen Titel am 9. Oktober gegen den Franzosen Hugo Kasperski (28) verteidigen. Für die freiwillige Titelverteidigung über 12 Runden wagt sich Mikhalkin in Kasperskis Geburtsstadt Clermont-Ferrand/ Frankreich.

Seit dem 9. September läuft für Igor Mikhalkin im Gym der EC-Boxpromotion die heiße Phase der Vorbereitung. „Igor ist wieder absolut fit ins Sparring eingestiegen“, lobt ECB-Cheftrainer Bülent Baser. „Kasperski in Frankreich zu schlagen, wird kein Spaziergang. Ich sehe aber keine ernsthafte Gefahr. Igor wird sich in den nächsten Wochen perfekt vorbereiten.“

Mikhalkin gewann bisher 16 Profikämpfe, bei nur einer Niederlage. Die Weltverbände WBC und IBF führen den Hamburger bereits als möglichen WM-Herausforderer auf den Rängen 15 und 14. „Wir werden aber weiterhin den Europameistertitel verteidigen“, so ECB-Promoter Erol Ceylan. „Der Pflichtherausforderer das Europameisters, Oleksandr Cherviak, trifft am 19. September auf den starken Schweden Erik Skoglund. Der Gewinner könnte Igor herausfordern. Uns erwarten also hochwertige Kämpfe.“

Der Kampfabend am 9. Oktober wird live im französischen Fernsehen übertragen. Für die deutschen Fans wird das ECB-Team die Europameisterschaft auf www.ecboxing.de und www.boxen-heute.de als Livestream zeigen.

Meldung von SES vom 11. September 2015

Dominic Bösel und das „Team Deutschland“ sind fit und hoch motiviert

Mit dem letzten Sparring fiel heute der Startschuss für die letzte Woche vor der SES-Box-Gala am 19. September in der BELANTIS-ARENA!

Sie fühlen sich „fit wie Turnschuhe“! Dominic Bösel und seine „Team Deutschland“-Kollegen haben ihre intensive Vorbereitung auf die nächste SES-Box-Gala in der BELANTIS-ARENA im AbenteuerReich BELANTIS bei Leipzig heute abgeschlossen.

Als der letzte Gong der unzähligen Sparringsrunden heute geschlagen wurde, konnten sich WBO-Inter-Conti-Champion Dominic Bösel und seine „Team Deutschland“-Kollegen Felix Lamm, Tom Schwarz, Moritz Stahl, Tom Pahlmann und Adam Deines gegenseitig beklatschen. Alle Jungs sind laut SES-Trainer Dirk Dzemski fit, hoch motiviert und haben „richtig Bock“ auf die besondere SES-Box-Gala.

SES-Trainer Dirk Dzemski: „Die Zeit des Sparrings hat bei allen Jungs noch einmal alles gefordert. Heute kann ich alle nur loben und bin begeistert von der Disziplin und den Leistungen. Gewicht, Motivation und die Konzentration auf die Veranstaltung in der Belantis-Arena stimmen. Die Box-Fans können sich auf tolle und spannende Kämpfe freuen. Wir wollen und werden alles gewinnen!“

+++SES-Box-Gala, am Samstag den 19. September in der BELANTIS-ARENA, im BELANTIS Freizeitpark, Leipzig+++

+++ TV-Übertragung: MDR „Sport im Osten – Boxen live“ ab 22.50 Uhr +++

Der Hauptkampf:

Dominic Bösel wird gegen den Argentinier Maximiliano Jorge Gomez „auf der Hut“ sein müssen – seinen WBO-Inter-Conti-Titel will der „Rabe“ holen!

Der zweite Titelkampf:

Nun endlich das Duell mit zwei Fightern aus Thüringen und Sachsen-Anhalt! Die Deutsche Meisterschaft in Weltergewicht - Felix Lamm vs. Philipp Schuster

Tom Schwarz hat wieder eine „schwere Aufgabe“ – der Österreicher Gezim Tahiri ist der nächste Prüfstein für die erst 21-jährige Hoffnung im deutschen Schwergewicht

Harte Aufgabe für Moritz Stahl - mit dem Serben Geard Ajetovic kommt ein in Titelkämpfen „gestählter“ Fighter

Tom Pahlmann trifft auf den ungeschlagenen „Ko-König“ Alis Sijaric aus der Schweiz

Cruisergewichtler Adam Deines hat ebenfalls einen ungeschlagenen Gegner – Durmus Keklik aus Österreich

Eintrittskarten für diese „SES-Box-Gala“ am 19. September 2015 in der BELANTIS-ARENA sind noch bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.eventim.de sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Meldung von K-MG vom 11. September 2015

Duell zweier amtierender Weltmeisterinnen: Cecilia Brækhus kämpft am 24. Oktober in Düsseldorf gegen Ramona Kühne

Hamburg, 11. September 2015. Die gewichtsklassenübergreifend beste Frauenboxerin der Welt, Cecilia Brækhus (27-0-0, 7 KOs), startet in ihre Zusammenarbeit mit K2 Promotions und IMG mit einem Paukenschlag: Die ungeschlagene WBC-, WBA-, WBO-, IBO- und IBF-Boxweltmeisterin im Weltergewicht trifft im Vorprogramm des Weltmeisterschaftskampf von Wladimir Klitschko gegen Tyson Fury am 24. Oktober 2015 in der Düsseldorfer ESPRIT arena auf WBO-, WIBF- und WBF-Weltmeisterin im Super-Federgewicht, Ramona “Wild Dragon” Kühne (23-1-0, 8 KOs). Brækhus, „First Lady des Boxens“, feiert mit diesem Kampf nach elfmonatiger Verletzungspause ihr Comeback. Im vergangenen November verteidigte sie ihre Gürtel gegen IBO-Champion Jennifer Ratzke durch Punkturteil.

„Der Kampf gegen Ramona Kühne ist für mich eine große Herausforderung nach meiner langen Verletzungspause“, so Brækhus. „Es wird für uns beide ein einzigartiger Kampf. Sie ist eine sehr gut ausgebildete Boxerin und verdammt schnell. Das motiviert mich enorm. Doch ich bin stärker. Fest steht, dass sie am Ende in großen Schwierigkeiten stecken wird.“

Kühne stand zuletzt am 1. August 2015 im Ring und gewann ihren Kampf durch Punkturteil gegen die Österreicherin Doris Köhler. Die 13 Titelverteidigungen ihrer Karriere bestritt sie im Halbweltergewicht, Leichtgewicht und Super-Federgewicht. Jetzt stellt sie sich der gewichtsklassenübergreifend besten Frauenboxerin der Welt.

Brækhus weiter: “Ich werde meinen Fans und vor allem dem norwegischen Publikum, das seit Beginn meiner Karriere immer hinter mir steht, beweisen, dass ich die ungeschlagene Nummer 1 im Frauenboxen bin.“

Nachdem die Norwegerin seit Mitte August mit ihrem neuen Coach Johnathon Banks im legendären Kronk Gym in Detroit, USA, trainiert hatte, nimmt sie seit dieser Woche am Trainingscamp von Wladimir Klitschko in Hollywood, Florida, teil. Ende September reisen beide Weltmeisterschaftsteams nach Österreich, um dort die Vorbereitungen auf ihre Weltmeisterschaftskämpfe am 24. Oktober abzuschließen.

“Das Training mit Johnathon hat meine Box-Qualitäten auf ein neues Level gebracht”, erklärt Brækhus. „Es ist verdammt hart, aber meine Fans werden in Düsseldorf eine stärkere, schnellere und klügere Weltmeisterin sehen. Ich kann es kaum abwarten, endlich im Ring zu stehen.“

Der komplette Kampfabend in der ESPRIT arena in Düsseldorf wird in den skandinavischen Ländern als Pay-per-View bei Viasat und online per Viaplay zu sehen sein.

Der Hauptkampf Wladimir Klitschko gegen Tyson Fury wird im deutschsprachigen Raum live und exklusiv von RTL, in Großbritannien von Sky Sports Box Office und in den USA von HBO übertragen.

Tickets sind erhältlich unter www.eventim.de und unter 01806-12 13 14.

Meldung von Sauerland vom 11. September 2015

PRESSEMITTEILUNG / TYRON ZEUGE

BOXGALA AM 26.09.2015, MAX-SCHMELING-HALLE, BERLIN

The Next Generation - Jubiläums-Gala mit Jack Culcay bei „ran Boxen“ live in SAT.1

Zeuge verletzt sich bei Unfall - Kampf gegen Gutknecht muss verschoben werden

Schock für Tyron Zeuge! Der 23-jährige Super-Mittelgewichtler erlitt bei einem Verkehrsunfall eine Fußverletzung. Aus diesem Grund kann das Ausnahmetalent nicht am 26. September bei der 35-jährigen Jubiläums-Gala vom Sauerland-Boxstall gegen Ex-Europameister Eduard Gutknecht antreten.

„Zum Glück ist Tyron nichts Schlimmeres passiert“, so dessen Trainer Karsten Röwer, „aber jetzt muss der Junge erst einmal ein paar Wochen mit dem Training aussetzen und seine Blessuren heilen lassen. Ihn mit diesem Handicap weiter vorzubereiten und ihn Ende September boxen zu lassen, wäre unverantwortlich!“

Frederick Ness, Geschäftsführer der Sauerland Event GmbH, zur Situation: „Ich wünsche Tyron Zeuge im Namen des gesamten Team Sauerland eine schnelle Genesung. Wenn er wieder fit ist, hoffen wir in den nächsten Monaten den Kampf gegen Eduard Gutknecht erneut ansetzen zu können."

Für den verletzten Zeuge wird es auf jeden Fall einen Ersatzkampf im Programm geben.

Im Hauptkampf des Abends verteidigt Jack Culcay weiterhin die WBA-Interims-Weltmeisterschaft gegen Dennis Hogan. Eintrittskarten für die Jubiläums-Veranstaltung am 26. September in Berlin sind bei www.tickethall.de, www.eventim.de, unter der Ticket-Hotline 030-44304430 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Meldung von SES vom 10. September 2015

Die nächste SES-Box-Gala wird im AbenteuerReich BELANTIS bei Leipzig am 19. September in der BELANTIS-ARENA stattfinden!

Tom Pahlmann und Adam Deines, zwei „Team Deutschland“-Boxer mit makelloser Bilanz, treffen auf ebenfalls ungeschlagene Gegner

Der Hauptkampf:

Dominic Bösel wird gegen den Argentinier Maximiliano Jorge Gomez „auf der Hut“ sein müssen – seinen WBO-Inter-Conti-Titel will der „Rabe“ holen!

Der zweite Titelkampf:

Nun endlich das Duell mit zwei Fightern aus Thüringen und Sachsen-Anhalt!

Die Deutsche Meisterschaft in Weltergewicht - Felix Lamm vs. Philipp Schuster

Schwergewicht: Tom Schwarz „Team Deutschland“ vs. Gezim Tahiri (AUT)

Super-Mittelgewicht: Moritz Stahl „Team Deutschland“ vs. Geard Ajetovic (SRB)

+++SES-Box-Gala, am Samstag den 19. September in der BELANTIS-ARENA, im BELANTIS Freizeitpark, Leipzig+++

+++ TV-Übertragung: „Sport im Osten – Boxen live“ ab 22.50 Uhr +++

Mit bisher zwei Titelkämpfen wird die SES-Box-Gala in der neuen BELANTIS-ARENA für SES Boxing in seinem Jubiläumsjahr 2015 wieder eine ganz besondere Veranstaltung. Erstmals veranstaltet SES Boxing am 19. September 2015 in dieser einzigartigen Eventkulisse im AbenteuerReich BELANTIS bei Leipzig eine SES-Box-Gala.

Tom Pahlmann trifft auf den ungeschlagenen „Ko-König“ Alis Sijaric aus der Schweiz

Der ungeschlagene „Team Deutschland“-Boxer Tom Pahlmann (9-0-0 (3)) trifft in seinem 10. Profikampf auf den in Zürich in der Schweiz lebenden Alis Sijaric (10-0-0 (9)), der neunmal durch KO bei seinen 10 Siegen gewinnen konnte. Tom Pahlmann, der erst 22-jährige Cruisergewichtler aus Greifswald, der sich nun ins Halb-Schwergewicht orientiert, konnte immer überzeugend nach Punkten gewinnen und strebt aber weiter nach vorzeitigen Siegen. Gegen den ehemaligen Schweizer Amateurmeister Sijaric wird dieses Vorhaben überaus schwer – beide Boxer haben ihren Nimbus der „Unschlagbarkeit“ zu verlieren!

Cruisergewichtler Adam Deines hat ebenfalls einen ungeschlagenen Gegner – Durmus Keklik aus Österreich

Adam Deines (4-0-0 (1)) aus Salzgitter wird in seinen fünften Profikampf eine sehr schwere Hürde meistern müssen. Nach seinem erfolgreichen Debüt für das „Team Deutschland“ im März in Magdeburg konnte der 24-jährige ehemalige Stahlarbeiter alle seine Kämpfe in überzeugender Manier gewinnen. Gegen den ungeschlagenen Österreicher Durmus Keklik (11-0-0 (6)) der in Wien lebt und trainiert, will er nun seinen fünften Profikampf ebenso siegreich gestalten. Gelingt ihm diesmal der erwünschte K.o.-Sieg?

Der Hauptkampf in der BELANTIS-ARENA:

Dominic Bösel wird gegen den Argentinier Maximiliano Jorge Gomez „auf der Hut“ sein müssen – seinen WBO-Inter-Conti-Titel will der „Rabe“ holen

In der WBO-Weltrangliste ist Halb-Schwergewichtler Dominic Bösel (19-0-0 (6)) aus Freyburg/Unstrut die Nummer 1 und seinen WBO-Inter-Conti-Titel will der „Team Deutschland“-Kapitän mit seiner fünften Titelverteidigung natürlich verteidigen, um weiter ganz oben in der Weltspitze mitzumischen. Nun kommt aber mit dem Argentinier Maximiliano Jorge „El Cuervo“ Gomez (18-4-0 (6)) ein besonders kampfstarker Herausforderer am 19. September in die BELANTIS-ARENA. Dass den Argentiniern im Allgemeinen der Ruf vorauseilt, eine besondere Härte und einen eigenwilligen Kampfstil zu pflegen, ist in der Box-Szene bekannt und oft bewiesen. Aber mit Maximiliano Jorge Gomez steigt wohl zudem auch ein außergewöhnlich „gewitzter“ Fighter aus Südamerika in den Ring, denn den Kampfnamen „El Cuervo / der Rabe“ muss man sich erst einmal verdienen. Dominic Bösel sollte aufgrund der sportlichen Bilanz des starken Argentiniers und nun auch aufgrund der besonderen „Beschreibung“ gewarnt und „auf der Hut“ sein. Der Argentinier kommt, um den WBO-Inter-Conti-Titel nach Argentinien zu holen und so Dominic Bösel von der Weltspitze zu stürzen!

Der zweite Titelkampf:

Nun endlich das Duell mit zwei Fightern aus Thüringen und Sachsen-Anhalt!

Die Deutsche Meisterschaft in Weltergewicht - Felix Lamm vs. Philipp Schuster

Der Deutsche Meister im Weltergewicht Felix Lamm wird am 19. September endlich auf seinen Herausforderer Philipp Schuster treffen. Die Paarung wird schon lange erwartet und hat es in sich. Der aus Nordhausen stammende Magdeburger „Team Deutschland“-Boxer Felix Lamm (10-0-1 (4)) trifft auf den Hallenser Philipp Schuster (22-2-1 (15)). Ein Duell, das symbolisch für die lange und hochklassige Box-Geschichte in Mitteldeutschland steht.

Harte Aufgabe für Moritz Stahl - mit dem Serben Geard Ajetovic kommt ein in Titelkämpfen „gestählter“ Fighter

„Team Deutschland“-Boxer Moritz Stahl (11-1-0 (9)) hat nur noch ein Ziel: ganz schnell ganz oben anklopfen und sich im Super-Mittelgewicht wieder ins Spiel zu bringen. Mit Geard Ajetovic (26-13-1 (12)) aus Serbien tritt in der BELANTIS-ARENA ein 34-jähriger und somit sehr erfahrener Mann vor die Fäuste von Moritz Stahl. In einigen Titelkämpfen im Super-Mittelgewicht war Ajetovic das „Überraschungspaket“ und konnte sich so in seiner Karriere die Titel des WBO-Europameisters und des IBF-International Champions sichern. Bemerkenswert ist zudem, dass Geard Ajetovic auch in Kämpfen gegen die Weltspitze in dieser Gewichtsklasse noch nie durch Ko besiegt wurde.

Tom Schwarz hat wieder eine „schwere Aufgabe“ – der Österreicher Gezim Tahiri ist der nächste Prüfstein für die erst 21-jährige Hoffnung im deutschen Schwergewicht

Er wird immer mehr als die große deutsche Hoffnung im Schwergewicht gehandelt: der erst 21-jährige Tom Schwarz aus dem „Team Deutschland“. Nach seinem souveränen Sieg, seinem „Gesellenstück“, gegen den in vielen Titelkämpfen erprobten Konstantin Airich im Juli in der „Großen Schwergewichtsnacht“ in Magdeburg, trifft der 1,97m große Schwergewichtler aus Halle/Saale in seinem 14. Profikampf nun auf den Rechtsausleger Gezim Tahiri. Der 28-jährige Österreicher ist mit 11 Siegen in 12 Kämpfen der nächste Prüfstein auf dem Weg „nach ganz oben“ für Tom Schwarz.

Der MDR ist mit seinem Programmformat „Sport im Osten – Boxen live“ bei dieser SES-Box-Gala ab 22.50 Uhr live aus der BELANTIS-ARENA dabei!

Eintrittskarten für diese „SES-Box-Gala“ am 19. September 2015 in der BELANTIS-ARENA sind noch bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.eventim.de sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Meldung von Sauerland vom 10. September 2015

PRESSEMITTEILUNG / KUBRAT PULEV

BOXGALA AM 26.09.2015, MAX-SCHMELING-HALLE, BERLIN

The Next Generation - Jubiläums-Gala mit Jack Culcay und Tyron Zeuge bei „ran Boxen“ live in SAT.1

Wieder Cobra-Alarm: Mit Wegner will Pulev Weltmeister werden!

Am 26. September steht die „nächste Generation“ von Team Sauerland im Rampenlicht. Doch auch ein alter Bekannter will in der Berliner Max-Schmeling-Halle wieder auf sich aufmerksam machen: Kubrat Pulev! Vor knapp zehn Monaten zeigte die „Cobra“ eine beherzte Leistung gegen Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko, musste sich aber letztendlich dessen Klasse geschlagen geben. Nachdem Anfang des Jahres der Wechsel zu Kult-Trainer Ulli Wegner erfolgte, hat Pulev nur ein Ziel: Erneut die Weltspitze angreifen und sich für eine WM-Chance in Position bringen!

„Der Kampf gegen Klitschko war für mich eine lehrreiche Lektion“, so der 34-jährige Normalausleger, der in seiner Heimat Bulgarien ein Volksheld ist. „Ich habe damals zu selbstgefällig agiert. Jetzt weiß ich, dass es mehr braucht, um den Champion zu schlagen. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf, starte ich nun einen Neuanfang.“

Zu diesem gehört Ulli Wegner. Der neue Mann in der Ecke von Pulev weiß, woran es in der Vergangenheit gehapert hat. Wegner: „Kubrat hat ein unheimliches Talent, aber auch ein unheimliches Ego. Er will immer der Chef sein und das hat er seinen alten Trainer mit Sicherheit spüren lassen. Wer sich bei solch einem Athleten nicht durchsetzen kann, der hat schon verloren – und dem Schützling ergeht es dann im Wettkampf nicht anders.“

Unter dem 73-jährigen Trainerfuchs weht jetzt ein anderer Wind. Gemeinsam mit Assistenz-Coach Georg Bramowski, der momentan für den verletzten Chef im Bundesleistungszentrum Kienbaum die Einheiten leitet, hat er bei Pulev vor allem an zwei Dingen gearbeitet. „Zunächst haben wir ihm klargemacht, wer das Sagen hat. Als das geklärt war, haben wir uns vor allem um die Defensive gekümmert“, so Wegner, der genau hier starke Defizite ausgemacht hatte und dem eines ganz wichtig ist: „Man muss seine Schwächen abstellen und die eigenen Stärken ausbauen. Ich glaube, das hat Kubrat unter mir begriffen. Damit kann er auch gegen die Besten bestehen.“

Und Pulev stimmt zu: „Herr Wegner hat mir in vielen Gesprächen klar gemacht, dass es einen Erfolgsplan gibt, der sorgsam entworfen werden muss. Ich glaube an sein Konzept und daran, dass er mich ganz nach oben führen wird.“

Der Gegner von Kubrat Pulev wird in den kommenden Tagen bekanntgegeben. Eintrittskarten für die Jubiläums-Veranstaltung am 26. September in Berlin sind bei www.tickethall.de, www.eventim.de, unter der Ticket-Hotline 030-44304430 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Meldung von Sauerland vom 9. September 2015

PRESSEMITTEILUNG / TYRON ZEUGE, ENRICO KÖLLING

BOXGALA AM 26.09.2015, MAX-SCHMELING-HALLE, BERLIN

The Next Generation - Jubiläums-Gala mit Jack Culcay und Tyron Zeuge bei „ran Boxen“ live in SAT.1

Mit seiner Musik: Rapper Kontra-K gibt Zeuge und Kölling Kraft

Sie kommen von den Straßen Berlins und leben Ihren Traum: Tyron Zeuge, Enrico Kölling und Kontra-K. Zwei Profiboxer, die demnächst Weltmeister werden wollen und ein Musiker, der fernab von Gangster-Rap mit deutschem Sprachgesang aktuell auf einer Erfolgswelle schwimmt. Und alle Drei verbindet etwas: Boxen, Musik und eine daraus entstandene Freundschaft. Am 26. September bauen Zeuge und Kölling erneut auf die Unterstützung des Rappers. Dann steigen sie in der Berliner Max-Schmeling-Halle wieder in den Ring.

„Wir haben uns 2013 beim Dreh zum Videoclip meines Songs ‚Kampfgeist Pt.2‘ kennengelernt“, erzählt Kontra-K, der mit bürgerlichen Namen Max heißt. „Wir waren von Beginn an auf einer Wellenlänge und ich habe Enrico und Tyron sofort in mein Herz geschlossen.“ Diese besondere Beziehung ist aus der Sicht des Künstlers ein Geben und Nehmen: „Ich motiviere die Jungs mit meiner Musik und dafür lebe ich mit beiden den Traum, den ich mir nie verwirklichen konnte.“ Max übt den Boxsport zwar intensiv aus und liebt ihn über Alles, „aber ich weiß, wo meine Grenzen liegen.“

Als nahezu grenzenlos sieht er vor allen Dingen das Potenzial von Tyron Zeuge. „Wenn er sein Ding weiterhin so durchzieht und dazu noch ein wenig abgeklärter wird, kann Tyron ein ganz Großer werden.“ Eine einfache Begründung hat Kontra-K dafür auch parat: „Frei sein im Kopf, sich keine Platte machen – das ist sein Erfolgsgeheimnis. In gewisser Weise inspiriert mich Tyrons Leichtigkeit, mit der er durchs Leben geht.“

Ein grundsätzlich anderer Typ Mensch ist für ihn Enrico Kölling. „Zwischen ihm und mir gibt es eine deutliche Parallele: Wir müssen uns alles hart erarbeiten.“ Mit dieser Einstellung ist Kontra-K Anfang des Jahres mit seinem Album „Licht und Schatten“ auf Platz zwei der deutschen Charts gesprungen und hat den musikalischen Durchbruch geschafft.

Vor dem sportlichen Aufstieg stehen die beiden Schützlinge von Trainer Karsten Röwer indes noch. „Es ist schon krass zu sehen, wie Kontra-K immer mehr Menschen begeistert. Zum einen pushen mich seine Songs und zum anderen spornt es mich an, im Sport einen ähnlichen Erfolg zu haben“, erzählt Kölling, der immer zu den Klängen von „Wölfe“ zum Ring marschiert.

Und selbst der von Kontra-K als „Luftikus“ beschriebene Zeuge kommt auf den Boden zurück, wenn er über den Rapper-Kumpel spricht: „Max ist ein ganz besonderer Mensch. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass er mich mit seiner Musik durchs Leben führt.“ Und hoffentlich auch zum WM-Titel – mit einem Sieg über Ex-Europameister Eduard Gutknecht am 26. September ist Zeuge weiter auf dem Weg dorthin.

Eintrittskarten für die Jubiläums-Veranstaltung am 26. September in Berlin sind bei www.tickethall.de, www.eventim.de, unter der Ticket-Hotline 030-44304430 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Meldung von SES vom 8. September 2015

Die nächste SES-Box-Gala wird im AbenteuerReich BELANTIS bei Leipzig am 19. September in der BELANTIS-ARENA stattfinden!

Tom Schwarz hat wieder eine „schwere Aufgabe“ – der Österreicher Gezim Tahiri ist der nächste Prüfstein!

Der Hauptkampf:

Dominic Bösel wird gegen den Argentinier Maximiliano Jorge Gomez „auf der Hut“ sein müssen – seinen WBO-Inter-Conti-Titel will der „Rabe“ holen

Der zweite Titelkampf:

Nun endlich das Duell mit zwei Fightern aus Thüringen und Sachsen-Anhalt!

Die Deutsche Meisterschaft in Weltergewicht - Felix Lamm vs. Philipp Schuster

Das „Team Deutschland“ tritt in weiteren Kämpfen abermals in breiter Formation an – die deutsche Box-Zukunft ist am Start!

+++SES-Box-Gala, am Samstag den 19. September in der BELANTIS-ARENA, im BELANTIS Freizeitpark, Leipzig+++

+++ TV-Übertragung: „Sport im Osten – Boxen live“ ab 22.50 Uhr +++

Mit bisher zwei Titelkämpfen wird die SES-Box-Gala in der neuen BELANTIS-ARENA für SES Boxing in seinem Jubiläumsjahr 2015 wieder eine ganz besondere Veranstaltung. Erstmals veranstaltet SES Boxing am 19. September 2015 in dieser einzigartigen Eventkulisse im AbenteuerReich BELANTIS bei Leipzig eine SES-Box-Gala.

Tom Schwarz hat wieder eine „schwere Aufgabe“ – der Österreicher Gezim Tahiri ist der nächste Prüfstein für die erst 21-jährige Hoffnung im deutschen Schwergewicht

Er wird immer mehr als die große deutsche Hoffnung im Schwergewicht gehandelt: der erst 21-jährige Tom Schwarz aus dem „Team Deutschland“. Nach seinem souveränen Sieg, seinem „Gesellenstück“, gegen den in vielen Titelkämpfen erprobten Konstantin Airich im Juli in der „Großen Schwergewichtsnacht“ in Magdeburg, trifft der 1,97m große Schwergewichtler aus Halle/Saale in seinem 14. Profikampf nun auf den Rechtsausleger Gezim Tahiri. Der 28-jährige Österreicher ist mit 11 Siegen in 12 Kämpfen der nächste Prüfstein auf dem Weg „nach ganz oben“ für Tom Schwarz.

In seinem 13. Profikampf gegen den sehr erfahrenen und immer gefährlichen Konstantin Airich lieferte Tom Schwarz nach Ansicht der Box-Experten und seines Trainers Dirk Dzemski sein „Gesellenstück“ ab. Mit variabler Box-Kunst, vielen technischen Feinheiten, „schnellen Beinen“ und souveräner Kampfführung hatte Tom Schwarz das Gefecht immer im Griff und siegte überlegen. Die Box-Fans in Mitteldeutschland können sich im Kampf gegen den starken Gezim Tahiri aus Wien auf einen weiteren spektakulären Auftritt des Schwergewichts im „Team Deutschland“ freuen!

Der Hauptkampf in der BELANTIS-ARENA:

Dominic Bösel wird gegen den Argentinier Maximiliano Jorge Gomez „auf der Hut“ sein müssen – seinen WBO-Inter-Conti-Titel will der „Rabe“ holen

In der WBO-Weltrangliste ist Halb-Schwergewichtler Dominic Bösel (19-0-0 (6)) aus Freyburg/Unstrut die Nummer 1 und seinen WBO-Inter-Conti-Titel will der „Team Deutschland“-Kapitän mit seiner fünften Titelverteidigung natürlich verteidigen, um weiter ganz oben in der Weltspitze mitzumischen. Nun kommt aber mit dem Argentinier Maximiliano Jorge „El Cuervo“ Gomez (18-4-0 (6)) ein besonders kampfstarker Herausforderer am 19. September in die BELANTIS-ARENA. Dass den Argentiniern im Allgemeinen der Ruf vorauseilt, eine besondere Härte und einen eigenwilligen Kampfstil zu pflegen, ist in der Box-Szene bekannt und oft bewiesen. Aber mit Maximiliano Jorge Gomez steigt wohl zudem auch ein außergewöhnlich „gewitzter“ Fighter aus Südamerika in den Ring, denn den Kampfnamen „El Cuervo / der Rabe“ muss man sich erst einmal verdienen. Dominic Bösel sollte aufgrund der sportlichen Bilanz des starken Argentiniers und nun auch aufgrund der besonderen „Beschreibung“ gewarnt und „auf der Hut“ sein. Der Argentinier kommt, um den WBO-Inter-Conti-Titel nach Argentinien zu holen und so Dominic Bösel von der Weltspitze zu stürzen!

Der zweite Titelkampf:

Der Deutsche Meister im Weltergewicht Felix Lamm wird am 19. September endlich auf seinen Herausforderer Philipp Schuster treffen. Die Paarung wird schon lange erwartet und hat es in sich. Der aus Nordhausen stammende Magdeburger „Team Deutschland“-Boxer Felix Lamm (10-0-1 (4)) trifft auf den Hallenser Philipp Schuster (22-2-1 (15)). Ein Duell, das symbolisch für die lange und hochklassige Box-Geschichte in Mitteldeutschland steht.

Harte Aufgabe für Moritz Stahl - mit dem Serben Geard Ajetovic kommt ein in Titelkämpfen „gestählter“ Fighter

„Team Deutschland“-Boxer Moritz Stahl (11-1-0 (9)) hat nur noch ein Ziel: ganz schnell ganz oben anklopfen und sich im Super-Mittelgewicht wieder ins Spiel zu bringen. Mit Geard Ajetovic (26-13-1 (12)) aus Serbien tritt in der BELANTIS-ARENA ein 34-jähriger und somit sehr erfahrener Mann vor die Fäuste von Moritz Stahl. In einigen Titelkämpfen im Super-Mittelgewicht war Ajetovic das „Überraschungspaket“ und konnte sich so in seiner Karriere die Titel des WBO-Europameisters und des IBF-International Champions sichern. Bemerkenswert ist zudem, dass Geard Ajetovic auch in Kämpfen gegen die Weltspitze in dieser Gewichtsklasse noch nie durch Ko besiegt wurde.

Das „Team Deutschland“ tritt in breiter Formation an – die deutsche Box-Zukunft ist am Start:

Tom Pahlmann (Halb-Schwergewicht) und Adam Deines (Cruisergewicht) im weiteren Programm

Der MDR ist mit seinem Programmformat „Sport im Osten – Boxen live“ bei dieser SES-Box-Gala ab 22.50 Uhr live aus der BELANTIS-ARENA dabei!

Eintrittskarten für diese „SES-Box-Gala“ am 19. September 2015 in der BELANTIS-ARENA sind noch bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.eventim.de sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Meldung von Sauerland vom 8. September 2015

PRESSEMITTEILUNG / JACK CULCAY

BOXGALA AM 26.09.2015, MAX-SCHMELING-HALLE, BERLIN

The Next Generation - Jubiläums-Gala mit Jack Culcay und Tyron Zeuge bei „ran Boxen“ live in SAT.1

Trotz Verletzung: Kult-Coach Wegner bei Culcay-Vorbereitung an Bord!

Ulli Wegner lässt sich nicht unterkriegen! Der Kult-Trainer riss sich Ende August die rechte Achillessehne, eine sofortige Operation folgte. Und das alles zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt. Am 26. September geht es in Berlin für Wegner-Schützling Jack Culcay um die Titelverteidigung des Interims-Gürtels gegen den ungeschlagenen Australier Dennis Hogan. Eine Vorbereitung auf eine Weltmeisterschaft ohne Wegner – undenkbar!

„Ich lasse meine Jungs nicht im Stich“, so die kämpferische Ansage des 73-Jährigen. Vom heimischen Sofa aus lässt er sich über jede Einheit von Assistenz-Coach Georg Bramowski informieren. Wegner: „Georg hat das Geschehen fest im Griff, denn er hält sich an die von mir geschriebenen Trainingspläne.“

Diesen Teamgedanken zahlen ihm seine Boxer gebührend zurück. „Seit meiner Operation waren die Jungs jeden Tag bei mir zu Besuch. Das zeigt mir auf beeindruckende Art und Weise, wie stark die Truppe als Team gefestigt ist.“ Ab dieser Woche sind Hausbesuche leider nicht mehr möglich. Seit Montagabend befinden sich Culcay und Co. im Bundesleistungszentrum Kienbaum, um mit der entscheidenden Phase der Vorbereitung zu beginnen. Doch laut Wegner führt über jedes Hindernis ein Weg: „Ich lasse mich zu den Sparringseinheiten chauffieren, will Präsenz zeigen.“

Mit einem ähnlichen Kampfeswillen geht Wegner auch seine Reha-Maßnahmen an: „Sechs Wochen muss ich einen orthopädischen Schuh tragen, jeden zweiten Tag gehe ich für einige Stunden zur Physiotherapie. Schon bald bin ich wieder der Alte!“

Bei der Sauerland-Jubiläums-Gala in der Max-Schmeling-Halle wird das aber aller Voraussicht nach noch nicht der Fall sein. In der Ringecke soll Wegner auch dann von seinem Co-Trainer vertreten werden. Doch der Mann mit der Reibeisenstimme hat noch ein As im Ärmel, „aber das ist mein Geheimnis.“ Auflösung folgt!

Eintrittskarten für die Jubiläums-Veranstaltung am 26. September in Berlin sind bei www.tickethall.de, www.eventim.de, unter der Ticket-Hotline 030-44304430 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Meldung von Sauerland vom 7. September 2015

PRESSEMITTEILUNG / TEAM SAUERLAND

BOXGALA AM 26.09.2015, MAX-SCHMELING-HALLE, BERLIN

Heißer Herbst mit Jürgen Brähmer und der „nächsten Generation“ bei „ran Boxen“ live in SAT.1

Brähmer boxt in Monaco - Youngsters beim Jubiläum in Berlin!

Nach dem Kampf ist vor dem Kampf! Erst am Wochenende hat Weltmeister Jürgen Brähmer seinen Titel erfolgreich verteidigt, da steht auch schon die nächste Herausforderung vor der Tür. Der WBA-Champion hat sich den 7. November bereits rot im Kalender angestrichen. An diesem Tag will der dann 37-jährige Schweriner seinen WM-Gürtel im Fürstentum Monaco erfolgreich verteidigen.

Und Brähmers Gegner bei seinem ersten Auslandsauftritt nach mehr als sechs Jahren wird eine echte Hausnummer: Tommy Oosthuizen! Der ungeschlagene Südafrikaner ist mit 1,93 Meter nicht nur ganze 12 cm größer als der Schützling von Karsten Röwer, sondern in der unabhängigen Weltrangliste „BoxRec“ unter den besten Zehn im Halbschwergewicht geführt. Definitiv keine leichte Aufgabe für Brähmer!

„Ich freue mich auf diesen Kampf und den einzigartigen Flair von Monaco“, so der Champion. „Oosthuizen ist ein starker Gegner gegen den ich erneut unter Beweis stellen werde, dass ich zu Recht den WM-Titel trage.“

Vor wichtigen Kämpfen steht auch die „nächste Generation“ im Team Sauerland! Zur 35-jährigen Jubiläums-Veranstaltung von „Hall of Famer“ Wilfried Sauerland steigen am 26. September in Berlin (live ab 22.30 Uhr in SAT.1) unter anderem Jack Culcay und Tyron Zeuge in den Ring. Dabei will „Golden Jack“ die WBA-Interims-Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht gegen den Australier Dennis Hogan verteidigen. Zeuge bekommt es wiederum im Super-Mittelgewicht im deutschen Duell mit Eduard Gutknecht zu tun – dabei geht es um die WBO-Intercontinental Meisterschaft.

Außerdem auf dem Programm in der Max-Schmeling-Halle stehen: Enrico Kölling, Stefan Härtel, Burak Sahin. Und natürlich nicht zu vergessen die Rückkehr von Schwergewichtler Kubrat Pulev, nach seinem beherzten Fight gegen Weltmeister Wladimir Klitschko im November letzten Jahres.

Kalle Sauerland: „Die Boxfans erwarten von uns packende und interessante Kämpfe. Am 26. September wollen wir unsere zukünftigen Champions ins Rampenlicht rücken. Anfang November wird dann Jürgen Brähmer gegen einen Boxer mit dem Prädikat ‚Weltklasse‘ zeigen, dass er zum Besten gehört, was das Halbschwergewicht zu bieten hat!“

Getreu dem Motto „Home of the Champions” und natürlich live bei „ran Boxen” in SAT.1!

Eintrittskarten für die Jubiläums-Veranstaltung am 26. September in Berlin sind bei www.tickethall.de, www.eventim.de, unter der Ticket-Hotline 030-44304430 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich

Meldung von SES vom 7. September 2015

Die nächste SES-Box-Gala wird im AbenteuerReich BELANTIS bei Leipzig am 19. September in der BELANTIS-ARENA stattfinden!

Harte Aufgabe für Moritz Stahl - mit dem Serben Geard Ajetovic kommt ein in Titelkämpfen „gestählter“ Fighter

Der Hauptkampf:

Dominic Bösel wird gegen den Argentinier Maximiliano Jorge Gomez „auf der Hut“ sein müssen – seinen WBO-Inter-Conti-Titel will der „Rabe“ holen

Der zweite Titelkampf:

Nun endlich das Duell mit zwei Fightern aus Thüringen und Sachsen-Anhalt!

Die Deutsche Meisterschaft in Weltergewicht - Felix Lamm vs. Philipp Schuster

Das „Team Deutschland“ tritt in weiteren Kämpfen abermals in breiter Formation an – die deutsche Box-Zukunft ist am Start!

+++SES-Box-Gala, am Samstag den 19. September in der BELANTIS-ARENA, im BELANTIS Freizeitpark, Leipzig+++

+++ TV-Übertragung: „Sport im Osten – Boxen live“ ab 22.50 Uhr +++

Der Vorverkauf wurde Anfang der letzten Woche gestartet. Mit bisher zwei Titelkämpfen wird die SES-Box-Gala in der neuen BELANTIS-ARENA für SES Boxing in seinem Jubiläumsjahr 2015 wieder eine ganz besondere Veranstaltung. Erstmals veranstaltet SES Boxing am 19. September 2015 in dieser einzigartigen Eventkulisse im AbenteuerReich BELANTIS bei Leipzig eine SES-Box-Gala.

Harte Aufgabe für Moritz Stahl - mit dem Serben Geard Ajetovic kommt ein in Titelkämpfen „gestählter“ Fighter

„Team Deutschland“-Boxer Moritz Stahl (11-1-0 (9)) hat nur noch ein Ziel: ganz schnell ganz oben anklopfen und sich im Super-Mittelgewicht wieder ins Spiel zu bringen. Mit Geard Ajetovic (26-13-1 (12)) aus Serbien tritt in der BELANTIS-ARENA ein 34-jähriger und somit sehr erfahrener Mann vor die Fäuste von Moritz Stahl. In einigen Titelkämpfen im Super-Mittelgewicht war Ajetovic das „Überraschungspaket“ und konnte sich so in seiner Karriere die Titel des WBO-Europameisters und des IBF-International Champions sichern. Bemerkenswert ist zudem, dass Geard Ajetovic auch in Kämpfen gegen die Weltspitze in dieser Gewichtsklasse noch nie durch Ko besiegt wurde.

Moritz Stahl hat mit seinen erst 23 Jahren als bekannt schlagstarker und technisch versierter Boxer schon sehr früh für Furore in der Box-Szene gesorgt. Nach einem „Knick“ in seiner hoffnungsvollen Startphase als Profi, mit seiner einzigen Niederlage und einer hartnäckigen Schulterverletzung, ist er nach drei Ko-Siegen in Folge nun wieder zurück und sprüht vor Optimismus. So hat der jetzt in Magdeburg lebende Moritz Stahl seine Ziele schon überdeutlich formuliert: „Ich möchte in der aktuellen Diskussionen um die deutsche Szene im Super-Mittelgewicht wieder eine gewichtige Rolle spielen. Nach Robert Stieglitz will ich der zweite SES-Fighter sein, der in dieser Gewichtsklasse international Erfolge einfährt. Nun aber muss ich gegen diesen erfahren und „stahlharten“ Mann wieder eine besondere Leistung bringen und dann bin ich wieder mitten im Geschäft!“

Der Hauptkampf in der BELANTIS-ARENA:

Dominic Bösel wird gegen den Argentinier Maximiliano Jorge Gomez „auf der Hut“ sein müssen – seinen WBO-Inter-Conti-Titel will der „Rabe“ holen

In der WBO-Weltrangliste ist Halb-Schwergewichtler Dominic Bösel (19-0-0 (6)) aus Freyburg/Unstrut die Nummer 1 und seinen WBO-Inter-Conti-Titel will der „Team Deutschland“-Kapitän mit seiner fünften Titelverteidigung natürlich verteidigen, um weiter ganz oben in der Weltspitze mitzumischen. Nun kommt aber mit dem Argentinier Maximiliano Jorge „El Cuervo“ Gomez (18-4-0 (6)) ein besonders kampfstarker Herausforderer am 19. September in die BELANTIS-ARENA. Dass den Argentiniern im Allgemeinen der Ruf vorauseilt, eine besondere Härte und einen eigenwilligen Kampfstil zu pflegen, ist in der Box-Szene bekannt und oft bewiesen. Aber mit Maximiliano Jorge Gomez steigt wohl zudem auch ein außergewöhnlich „gewitzter“ Fighter aus Südamerika in den Ring, denn den Kampfnamen „El Cuervo / der Rabe“ muss man sich erst einmal verdienen. Dominic Bösel sollte aufgrund der sportlichen Bilanz des starken Argentiniers und nun auch aufgrund der besonderen „Beschreibung“ gewarnt und „auf der Hut“ sein. Der Argentinier kommt, um den WBO-Inter-Conti-Titel nach Argentinien zu holen und so Dominic Bösel von der Weltspitze zu stürzen!

Der zweite Titelkampf:

Der Deutsche Meister im Weltergewicht Felix Lamm wird am 19. September endlich auf seinen Herausforderer Philipp Schuster treffen. Die Paarung wird schon lange erwartet und hat es in sich. Der aus Nordhausen stammende Magdeburger „Team Deutschland“-Boxer Felix Lamm (10-0-1 (4)) trifft auf den Hallenser Philipp Schuster (22-2-1 (15)). Ein Duell, das symbolisch für die lange und hochklassige Box-Geschichte in Mitteldeutschland steht.

Das weitere Box-Programm der SES-Box-Gala:

Das „Team Deutschland“ tritt in breiter Formation an – die deutsche Box-Zukunft ist am Start:

Tom Schwarz (Schwergewicht), Tom Pahlmann (Halb-Schwergewicht) und Adam Deines (Cruisergewicht)

Der MDR ist mit seinem Programmformat „Sport im Osten – Boxen live“ bei dieser SES-Box-Gala ab 22.50 Uhr live aus der BELANTIS-ARENA dabei!

Eintrittskarten für diese „SES-Box-Gala“ am 19. September 2015 in der BELANTIS-ARENA sind noch bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.eventim.de sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Meldung Von Sauerland vom 2. September 2015

PRESSEMITTEILUNG / JÜRGEN BRÄHMER

BOXGALA AM 05.09.2015, ENERGIEVERBUND ARENA, DRESDEN

Brähmer vs. Konrad – WBA-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht bei „ran Boxen“ live ab 22.30 Uhr in SAT.1

WM in Dresden: Brähmer und die „jungen Wilden“ versprechen Top-Leistungen!

Augen auf in Dresden! Am Samstag (22:30 Uhr live in SAT.1) will Jürgen Brähmer die WBA-Weltmeisterschaft erfolgreich gegen Konni Konrad verteidigen. Vorab stellten sich heute Champion und Herausforderer in der sächsischen Landeshauptstadt den Fragen der Journalisten auf einer Pressekonferenz. Dabei kündigte Brähmer indirekt eine Leistungssteigerung zu seinem letzten Kampf an.

„In der Vorbereitung hatte ich dieses Mal mit keinem Handicap zu kämpfen“, so der 36-jährige Schweriner, der vor seinem Duell mit Robin Krasniqi im März zwei Mal für zwei Wochen wegen Grippe mit dem Training aussetzen musste.

Auch sein kommender Gegner Konni Konrad steigt laut eigener Aussage in der „Form seines Lebens“ in den Ring. Konrad: „Ich greife völlig entspannt nach dem WM-Titel. Viele verkrampfen bei solch einer Chance, doch ich bin da anders. Ich habe für diesen Fight alles getan, habe mich mit meinem Team perfekt auf Jürgen eingestellt. Daraus ziehe ich meine Kraft. Es kann einfach nichts schiefgehen.“

Magomed Schaburow, der Coach des Kölners, dazu vielsagend: „Mit Fleiß und Geduld kann man viel schaffen!“

Karsten Röwer bekräftigt indes, dass Brähmer auf alle taktischen Kniffe des Herausforderers vorbereitet ist. „Konni boxt auf jeden Fall einen komplett anderen Stil als Jürgens letzter Gegner. Doch wir sind sehr gut darauf eingestellt – ich glaube nicht an eine Überraschung.“

Nicht überraschen, sondern begeistern wollen im Vorprogramm die jungen Talente des Team Sauerland: Mit Noel Gevor, Leon Bauer und Stefan Härtel präsentieren sich Boxer der „nächsten Generation“. Das bestätigt Christian Meyer und zieht einen Vergleich. „2004 haben wir das letzte Mal in Dresden veranstaltet. Damals haben unter anderem Arthur Abraham und Nikolay Valuev in den Vorkämpfen geboxt. Wenig später waren beide Weltmeister – schauen sie also gut hin“, so der Geschäftsführer von Sauerland Event.

Ob Jürgen Brähmer dann noch aktiv sein wird, wenn seine Teamkollegen um die WM boxen, ließ er offen. „Boxen macht mir immer noch Spaß. Solange ich den Sport auf höchstem Niveau ausüben kann, werde ich weitermachen.“

Dazu muss am Samstag ein Sieg gegen Konni Konrad her.

Meldung von Sauerland vom 1. September 2015

PRESSEMITTEILUNG / JÜRGEN BRÄHMER

BOXGALA AM 05.09.2015, ENERGIEVERBUND-ARENA, DRESDEN

Brähmer vs. Konrad – WBA-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht bei „ran Boxen“ live ab 22.30 Uhr in SAT.1

Trotz Alarm: Brähmer und Konrad cool vor WM-Fight!

Alarm in Dresden! Beim öffentlichen Pressetraining vor der WBA-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht am Samstag präsentierten sich am Dienstag die Hauptkämpfer des Abends im sogenannten „Elbflorenz“. In der Centrum Galerie gaben sowohl Jürgen Brähmer als auch Konni Konrad den interessierten Boxfans einen kleinen Einblick in ihre Vorbereitung für das WM-Duell in der EnergieVerbund Arena. Danach wurde es überraschend laut – doch der Reihe nach:

Zunächst zeigte der aus Köln angereiste Konrad (30 Jahre), wie man mit einem Tennisball die Reaktionsschnelligkeit trainieren kann. Mit einem breiten Grinsen stellte der Herausforderer sein großes Selbstvertrauen zur Schau: „Ich bin hier her gekommen, um den Titel mit nach Haus zu nehmen – das ist ja wohl klar! Jürgen ist in einem Alter, wo er lieber mit dem Boxen aufhören sollte, bevor er sich noch verletzt.“

Danach zeigte Brähmer dem anwesenden Publikum seine Fertigkeiten an den Pratzen von Trainer Karsten Röwer. Der von Konrad als „alter Mann“ titulierte WBA-Weltmeister zeigte dabei seine immer noch vorhandene Spritzigkeit und Dynamik. Brähmer (36): „Jeder Boxer ist vor dem Kampf vom Sieg überzeugt. Darum kämpfen wir ja – um herauszufinden, wer der Bessere ist. Am Samstag werde ich ihn dann aber im Ring alt aussehen lassen!“

Abschließend folgten die obligatorischen Interviews mit den Vertretern von Funk und Fernsehen, als plötzlich die Sirenen der Centrum Galerie aufheulten. Sofort wurde mit der Evakuierung begonnen. Nur einer zeigte sich unbeeindruckt: Konni Konrad! Locker zog er seine Interviews durch. „Ich ziehe mein Ding hier durch und lasse mich von nichts aufhalten“, so der ehemalige Müllmann selbstbewusst. Und Brähmer bestätigte: „Mut hat er ja – die Zuschauer können sich also auf einen echten Fight freuen!“

Eintrittskarten für die Box-Nacht in Dresden sind über die telefonische Ticket-Hotline 01806-570044, im Internet unter www.tickethall.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

 

[Home] [Boxnews] [Newa Archiv] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [Boxberichte] [Member Stuff] [Mitgliederbereich] [Events] [Impressum]